Erstmals gemeinsames Winter-Johannisfest

14. Dezember 2015

Die 16 Logen im Großraum Rhein-Neckar verzichteten in diesem Jahr auf die Durchführung eines eigenen Winter-Johannisfestes und feierten dieses zum ersten Mal in Mannheim gemeinsam in einer gut besuchten Tempelarbeit mit einer programmatischen Zeichnung. Die Brüder kamen aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und aus verschiedenen Obödienzen. Auch der Distriktmeister Rheinland-Pfalz/Saarland war anwesend.

Im Sommer 2015 fand unter Leitung von Altstuhlmeister Bruder M. H. von der Mannheimer Loge „Carl zur Eintracht“ eine Konferenz der sechzehn Logen im Großraum Rhein-Neckar statt, bei der die anwesenden Brüder verabredeten, in diesem Jahr zum ersten Mal ein gemeinsames Winter-Johannisfest durchzuführen. Am 5. Dezember 2015 fand diese gut besuchte Tempelarbeit statt. In seiner programmatischen Zeichnung „Über die Gemeinschaft“ erinnerte Bruder R. P. an den uralten historischen maurischen Auftrag in den Ritualen. Er plädierte eindrucksvoll für eine Kehrtwende in dem Selbstverständnis der Brüder. Von einem Leben, das ausschließlich am Privaten orientiert ist, hin zu einem Leben, in dem das Wohl der Gesellschaft zur Lebensaufgabe wird.

Bruder R. P. lud anschließend alle Brüder zu einer Veranstaltung mit dem Redner der Großloge, Bruder H.-H. H.,ein. Er geht am Donnerstag, 25. Februar 2016, in Mannheim der Frage nach, ob die deutsche Freimaurerei Reformen brauche und welche Wege sie dabei gehen solle.

Über Internet-Redaktion

Die Redaktion der Internetseite wird betreut von Carlos Urban.

Besuchen Sie seine Website

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Filter by
Post Page
Archiv Distrikt Baden-Württemberg Gastkommentar Hauptmeldungen Aufmacher Topmeldungen Distrikt Niedersachsen / Sachsen-Anhalt Bücher und Medien In eigener Sache Distrikt Bayern Distrikt Nordrhein-Westfalen Randmeldungen
Sort by