Willkommen bei den Freimaurern

Die Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland ist mit ihren fast 10.000 Mitgliedern die mitgliederstärkste deutsche Großloge. Ihre Mitglieder stehen in der Tradition des Humanismus und der Aufklärung und bekennen sich zu Würde, Freiheit und Selbstbestimmung des Menschen. Sie vereint geistig und menschlich aufgeschlossene Männer unterschiedlicher weltanschaulicher, religiöser und politischer Überzeugungen. Wichtig ist, den Freimaurerbund als Einheit von tragender Idee, verbindender Gemeinschaft und symbolischer Ausdruckskraft zu verstehen, hierin liegt ihre Besonderheit gegenüber allen anderen Zusammenschlüssen mit verwandten Zielsetzungen. Wenn Sie mehr erfahren wollen oder sich mit dem Gedanken tragen, unserem Bruderbund beizutreten, werden Sie auf dieser Website alle notwendigen Informationen finden.

(Prof. Dr.) Stephan Roth-Kleyer

Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland

Steht auf, meine Brüder, und wehrt Euch !

“Freimaurer, Juden und Jesuiten haben sich gemeinsam verschworen gegen das national gesonnene Deutschtum. Die Freimaurer richten die Menschen ab zum künstlichen Juden.” So sahen das Ludendorf und andere insbesondere in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.
Weiterlesen »

Freimaurerei heute

Freimaurerei legt Wert auf Traditionen, wo sie sinnvoll erscheinen. Gleichwohl ist sie immer aktuell und lebendig. Lesen Sie, wie Freimaurerei funktioniert.

Freimaurer werden

Freimaurer kann jeder werden, der die Prinzipien anerkennt und geeignet ist. Man muss nicht auf Ansprache warten, sondern kann selbst aktiv werden.

Eine Loge finden

Zu unserer Großloge der humanitären Lehrart gehören rund 270 Logen in Deutschland. Hier erfahren Sie, in welchen Orten wir vertreten sind.

Newsletter bestellen

Jeden Freitag erscheint unser Newsletter mit interessanten Beiträgen rund um die Freimaurerei. Bestellen Sie ihn ganz einfach und ohne jede Verpfichtung.

Eine Bruderschaft, die unter die Haut geht

Dan Brown hat sich in seinem Buch „Das verlorene Symbol“, in dem es – mit der Absicht, Spannung zu erzeugen – um geheime Riten und seltsame Bräuche der Freimaurerei geht, auch mit dem Thema Tattoos auseinandergesetzt. Im Buch wird beschrieben, wie eine der Hauptfiguren ihren Körper mit freimaurerischen Symbolen und Motiven verziert hat.
Weiterlesen »

Freimaurerei im postfaktischen Zeitalter

Seit 18 Jahren bin ich nun Freimaurer. Inzwischen kann ich diese Zeit grob in zwei Perioden einteilen. Die erste, in der ich mich in einem Bund von höchst unterschiedlichen, aber auf einer bestimmten Abstraktionsebene auch gleichgesinnten Menschen wähnte. Die zweite heißt „Facebook“.
Weiterlesen »

Prioritäten setzen durch Selbsterkenntnis

Jeder von uns kennt das Dilemma: Eigentlich müssen wir etwas Wichtiges erledigen: Steuererklärung, die Präsentation für das Meeting etc. Man macht es schon irgendwann, bloß eben jetzt noch nicht – denn es ist ja noch Zeit …
Weiterlesen »

Unterstützung für das Wetzlarer Hospiz Haus Emmaus

Einen Spendenscheck über 2400 Euro übergaben Wetzlars Freimaurer an das Hospiz Haus Emmaus. Der Betrag wurde im vergangenen Jahr im Anschluss an monatliche Zusammenkünfte der Logenmitglieder gesammelt und durch das in Berlin ansässige Freimaurerische Hilfswerk aufgestockt.
Weiterlesen »

Heinrich Heine – Freier Geist und Rauer Stein

Heinrich Heine, Dichter der Romantik, Pionier des Feuilletons, aufklärerischer Denker, kritischer Jorunalist, Satiriker und Spötter, war für viele ein unbequemer Zeitgenosse, für manche ein bindungsloser Freigeist – und er war Freimaurer.
Weiterlesen »

Laut denken mit einem Freunde

Angelehnt an Lessings “Gespräche für Freymäurer” lässt der Autor René Schon die Brüder Schwarz und Weiß fiktive Gespräche über Politik, Gesellschaft und Religion führen.
Weiterlesen »

Für ein neues Verständnis der Freimaurerei

„Der symbolische Bund der Freimaurer“: Unter diesem Titel hatte Klaus-Jürgen Grün, Philosoph, Freimaurer und ehemaliger Meister vom Stuhl der Forschungsloge Quatuor Coronati, seinen Vortrag im Lortzinghaus am 29. November 2018 angekündigt.
Weiterlesen »

Handbuch der Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien haben eine jahrundertelange Tradition und bekommen gerade durch das Internet eine ungeahnte Variations- und Verbreitungsdynamik. Helmut Reinalter als Herausgeber hat mit diesem Buch ein interessantes Nachschlagewerk vorgelegt.
Weiterlesen »

Stuhlmeister trafen sich in Wetzlar

Der Einladung von Michael Volkwein, Distriktmeisters „Hessen/Thüringen“ in der humanitären Freimaurergroßloge Deutschlands, zum Stuhlmeistertag folgten Vereinsvorsitzende aus Mitteldeutschland in das Logenhaus der Wetzlarer Freimaurer.
Weiterlesen »

Seh- und Denkbilder von Otmar Alt und Jo Gattières

“Wer denkt schon so gradlinig, dass er nichts mehr krumm nehmen kann?”, mit solchen und ähnlichen geflügelten Worten werden beflügelte Bilder beschrieben. Herausgekommen ist eine bemerkenswerte Kombination aus Wort und Bild zweier seelenverwandter Künstler.
Weiterlesen »

Der Distrikt Bayern singt…

Früher wurde in den Logen viel gesungen. Der Distrikt Bayern möchte diese Tradition beleben, musste nach Durchsicht des reichen Liedgutes aber feststellen, dass viele der Texte nicht mehr in die heutige Zeit passen. So haben sie kurzerhand ein eigenes Liederbuch zusammengestellt.
Weiterlesen »

Humanitärer Preis an Mittelschule Moosach

MUTIG – MENSCHLICH – MITEINANDER. Unter diesem Leitsatz gestaltet der Preisträger 2018 des Humanitären Preises der Südbayerischen Freimaurer die Mittelschule München Moosach ihre tägliche Erziehungsaufgabe.
Weiterlesen »

Barockmusik in Reutlinger Freimaurerloge

Ein außergewöhnliches Konzert bekamen die Besucher der Freimauerloge Glocke am Fusse der Alb geboten: Die Sängerin und Cellistin Martina Trost und ihr Duopartner Pedro Gonzalez, boten im Tempel der Loge ein Programm vorwiegend englischer Lieder aus der Barockzeit dar.
Weiterlesen »

Die sächsischen Großlogen nach 1918

Die erste umfassende Regionalstudie zu den sächsischen Großlogen mit ihren Bundeslogen beleuchtet die Zeit der Weimarer Republik, die NS- und die DDR-Zeit und ist beispielgebend für die Situation der Freimaurerei in ganz Deutschland.
Weiterlesen »
Br. Gerhard Grossmann

Br. Gerhard Grossmann verstorben

Die Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland teilt mit, dass ihr früherer Großmeister Br. Gerhard Grossmann am 13. Oktober 2018 im Alter von 87 Jahren verstorben ist.
Weiterlesen »

Schulprojekt in Togo

Br. Bonito de Souza engagiert sich für Bildung in Togo Das Bildungswesen im Staat Togo leidet unter Lehrermangel, geringer Qualität im ländlichen Raum sowie hohen
Weiterlesen »

Kunst — Not me!

Mit der Kunst, und hier sei vor allem die Malerei gemeint, hat es seine eigene Bewandtnis: Ich kann ein Bild betrachten und die Größe, die Darstellung und die Farben beurteilen, und doch bleibt es mir verschlossen, wenn ich nicht die Interpretation des Künstlers oder Kritikers, geschweige denn den Namen des Bildes kenne. Häufig gehört auch eine Geschichte, bzw. eine geschichtliche Einordnung zu dem Gemälde, damit es sich mir erschließt.
Weiterlesen »

Am freimaurerischen Wesen soll die Welt genesen?

Durch unsere Gesellschaft geht ein sich vertiefender Spalt zwischen einer Haltung, die Toleranz mit Beliebigkeit verwechselt und dem immer unverhohleneren Ruf nach einer “starken Führung”. Die Freimaurerei steht dazwischen: sie lehrt ehrliche Verantwortungsübernahme. Aber kann sie deswegen auch gesellschaftspolitisch relevant sein?
Weiterlesen »
Das Logenhaus in Stade

Stader Freimaurer öffnen Logenhaus

Im Rahmen des jährlich wiederkehrenden „Tag des offenen Denkmals“ hatten hatten die Brüder der JL „Friederike zur Unsterblichkeit“ ihr Haus in der Freiburger Straße für interessierte Menschen geöffnet.
Weiterlesen »

Uraufführung “Der Horla” in Osnabrück

Die Loge “Zum Goldenen Rade” im Orient Osnabrück unterstützt ein außergewöhnliches Projekt: Die Uraufführung der Kammeroper “Der Horla” von Patrice Oliva nach Guy de Maupassant. Patrice Oliva ist seit 2017 Mitglied der Loge.
Weiterlesen »
Distriktmeister Thomas Stuwe

Öffentlicher Empfang in Hamburg zum neuen Maurerjahr

Die Einladung zum „Neujahrsempfang“ am 3. 9. 2018 im Hamburger Logenhaus Moorweidenstraße weckte wegen der eigenwilligen Terminierung absichtlich Neugierde in der Öffentlichkeit, konnte diese doch nicht ahnen, dass für Freimaurer im Septemder das neue Maurerjahr beginnt.
Weiterlesen »

Das Feuer weitergeben – Freimaurerei als Zukunftswerkstatt

„Das Beste, was wir von der Geschichte haben,“ so schreibt Goethe in seinen „Maximen und Reflexionen“, „ist der Enthusiasmus, den sie erregt.“ Und kein Anlass wäre mehr geeignet, diesem Enthusiasmus reflektierend nachzuspüren, als das Stiftungsfest einer Loge. Verknüpft doch dieses Fest wie kein anderes Ereignis im Leben einer Loge aus bewusst erlebter Gegenwart heraus Tradition und Zukunft.
Weiterlesen »

200 Jahre Logenhaus Darmstadt

Die Brüder der Darmstädter Loge “Johannes der Evangelist zur Eintracht” feiern am 23. September die Zweihundert-Jahr-Feier ihres Logenhauses mit einer Tempelarbeit und einer öffentlichen Veranstaltung.
Weiterlesen »

Nach 200 Jahren wieder Loge in Landau

Nach etwas mehr als 200 Jahren gibt es in Landau wieder eine Freimaurer-Loge. Am 8. September überreichte in einem feierlichen Akt der Großmeister der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland, Br. Stephan Roth-Kleyer, dem Meister vom Stuhl der Loge „Pfalz zur Philanthropie“, Br. Christian Mohr, das Patent.
Weiterlesen »

Erkenne und achte Dich selbst

“Erkenne Dich selbst”, ist beginnend mit der Aufnahme die vornehmliche Aufgabe eines Freimaurers. Für unseren Autor ist die “Psychologie der Selbstachtung” dabei ein wichtiges Element.
Weiterlesen »

Die Juden in den deutschen Logen

Der Autor Guntram B. Seidler legt mit dem Buch “Die Juden in den deutschen Logen” eine gleichermaßen umfangreiche, wichtige wie interessante Untersuchung über die “Judenfrage” in der deutschen Freimaurerei vor.
Weiterlesen »

Die erste Stunde

Der Autor beschäftigt sich in mehreren Zusammenhängen mit “der ersten Stunde” und mahnt wie einer der Logengründer nach der “dunklen Zeit” des Unrechts, die Erkenntnisse der Freimaurerei zu nutzen statt sie zu verspielen.
Weiterlesen »

Der gekochte Frosch

Unsere gesellschaftlichen Werte erodieren zusehends. Vielleicht bemerken wir es, aber wir handeln nicht konsequent. Br. B.F. hat es bemerkt und mahnt mit einer Ritualaufforderung: “Wehret dem Unrecht, wo es sich zeigt.”
Weiterlesen »

Osnabrücker Freimaurer öffnen Besuchern besonderen Raum

Auch in diesem Jahr öffneten die Osnabrücker Freimaurer im Rahmen der alljährlichen Osnabrücker Kulturnacht am 25. August 2018 für einen Abend ihr Logenhaus der Öffentlichkeit. Über 250 Besucher nutzten die Möglichkeit, sich in einer symbolischen Stillen Kammer grundsätzliche Fragen zu stellen.
Weiterlesen »

Metanoia und Miraculix

Eine etwas ungewöhnliche Zeichnung zum Johannisfest – ist die Loge tatsächlich mit einem kleinen gallischen Dorf vergleichbar? Der Br. P.W. zog bei seinem Vortrag zum Johannisfest Vergleiche.​
Weiterlesen »

Celler Loge entwickelt Ausstellung zur Ausleihe

Die Celler Freimaurerloge “Zum hellleuchtenden Stern” hat eine Ausstellung entwickelt, die sie anderen Logen zur “digitalen Ausleihe” anbietet, um mit wenig Aufwand und überschaubaren Kosten Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben.
Weiterlesen »

Hamburger Poetry-Slam zum Thema Toleranz

Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Hamburg Denkt!“ lädt die Freimaurerloge Konrad Ekhof zum zweiten „Poetry Slam“ ein. Frei nach dem Motto: “Goethes Erben & Lessings Freunde” steht der Abend thematisch ganz im Zeichen der Toleranz.
Weiterlesen »

Freiluft-Loge

Was macht man, wenn das Logenhaus durch eine andere Veranstaltung belegt und eine Arbeit nicht möglich ist? Vor dieser Frage standen die Brüder der Lübecker Loge „Zur Weltbruderkette“ in Lübeck.
Weiterlesen »

Aktive Lebensgestaltung

Freimaurerei dient auch der Besinnung und der Ausgestaltung der eigenen Fähigkeiten und Potentiale. In dieser Zeichnung zum Johannisfest wird daran erinnert.
Weiterlesen »

Spende für Kinder und Frauen auf den Philippinen

Anlässlich des diesjährigen Abschlusses des Maurerjahres der Loge „Zum Ewigen Dom“ in Köln wurde dem Vorsitzenden des Vereins „Chance for Growth e.V.“, Dr. med. Sven Volkmuth, unter großen Applaus der Gäste der Feier eine Spende von 2.000 € übergeben.
Weiterlesen »

Januar

23Jan19:30Bremen: Neujahrskonzert des Distriktes19:30 Oelzweighaus, Kurfürstenallee 8, BremenOrganisator: Roland zu den Alten PflichtenÖffentlich:Anmeldung erbeten,Öffentlich

25Jan19:00Gummersbach: Burns Supper19:00 Wyndham Garden Hotel Gummersbach, Hückeswagener Str. 4, 51647 GummersbachOrganisator: Zur oberbergischen TreueÖffentlich:Anmeldung erbeten,Öffentlich

27Jan14:00Erfurt: Heine, Marx und Maurerei14:00 Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 ErfurtOrganisator: Alpha OriÖffentlich:Öffentlich

Humanität Abonnieren

Sie können das Deutsche Freimaurermagazin alle zwei Monate frei Haus erhalten.