Willkommen bei den Freimaurern

Die Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland ist mit ihren fast 10.000 Mitgliedern die mitgliederstärkste deutsche Großloge. Ihre Mitglieder stehen in der Tradition des Humanismus und der Aufklärung und bekennen sich zu Würde, Freiheit und Selbstbestimmung des Menschen. Sie vereint geistig und menschlich aufgeschlossene Männer unterschiedlicher weltanschaulicher, religiöser und politischer Überzeugungen. Wichtig ist, den Freimaurerbund als Einheit von tragender Idee, verbindender Gemeinschaft und symbolischer Ausdruckskraft zu verstehen, hierin liegt ihre Besonderheit gegenüber allen anderen Zusammenschlüssen mit verwandten Zielsetzungen. Wenn Sie mehr erfahren wollen oder sich mit dem Gedanken tragen, unserem Bruderbund beizutreten, werden Sie auf dieser Website alle notwendigen Informationen finden.

(Prof. Dr.) Stephan Roth-Kleyer

Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland

Alte und neue Konflikte in unserer Welt

Die gegenwärtige Situation der Welt, da sind sich die Experten einig, ist von wachsender Unübersichtlichkeit und Unordnung, vor allem aber durch beispiellose Ungewissheiten und Risiken geprägt. Was wir sehen, ist die wachsende Gefahr der ökologischen Selbstzerstörung der Menschheit durch Klimawandel, durch Handels- und ebenso reale Kriege — alte und neue.
Weiterlesen »

Humanität Heft 4 erscheint Anfang Juli

Bearbeiten Bearbeiten Das aktuelle Heft beschäftigt sich in erster Linie mit dem Großlogentreffen 2019 in Mannheim. Neben einem Bericht finden sich die Ansprache des Großmeisters, die Festzeichnung und die Beiträge der Referenten
Weiterlesen »

Freimaurerei heute

Freimaurerei legt Wert auf Traditionen, wo sie sinnvoll erscheinen. Gleichwohl ist sie immer aktuell und lebendig. Lesen Sie, wie Freimaurerei funktioniert.

Freimaurer werden

Freimaurer kann jeder werden, der die Prinzipien anerkennt und geeignet ist. Man muss nicht auf Ansprache warten, sondern kann selbst aktiv werden.

Eine Loge finden

Zu unserer Großloge der humanitären Lehrart gehören rund 270 Logen in Deutschland. Hier erfahren Sie, in welchen Orten wir vertreten sind.

Newsletter bestellen

Jeden Freitag erscheint unser Newsletter mit interessanten Beiträgen rund um die Freimaurerei. Bestellen Sie ihn ganz einfach und ohne jede Verpfichtung.

Großlogentreffen 2019 in Mannheim

Etwa 300 Teilnehmer hatten sich für das Großlogentreffen angemeldet. Eine stattliche Beteiligung für eine Großlogenveranstaltung, bei der es keine vereinsrechtlichen Themen und keine Vorstandswahlen gab, wie sonst auf den alternierend stattfindenden Großlogentagen.
Weiterlesen »

Über hundert Brüder bei Belgrader Lessingtagen

Über 100 Brüder aus fünfzehn Bauhütten und aus fünf verschiedenen europäischen Ländern folgten der Einladung des Meisters vom Stuhl der deutschsprachigen Belgrader Loge „Gotthold Ephraim Lessing zum golden Globus“ zu den „Belgrader Lessingtagen 2019“.
Weiterlesen »
Motek Leeuwarden

Gamben in der Hoyaer Loge

Am vergangenen Freitag fand in der Freimaurerloge „St. Alban zum Aechten Feuer“ in Hoya ein öffentlicher Vortrag über den „Bau von europäischen Streichinstrumenten“ statt. Der Vortragende, Motek Leeuwarden aus Schwarme, ist ein renommierter Instrumentenbauer, spezialisiert auf historische Streichinstrumente und Bögen.
Weiterlesen »

Auf den Spuren der Mannheimer Freimaurer

Das Großlogentreffen vom 29. bis 31. Mai in Mannheim ist der Höhepunkt des Maurerjahres für unsere Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland. Im 70. Jahr ihres Bestehens treffen sich die Vertreter der Mitgliedslogen, um über die Aufgabe und Rolle unseres Bruderbundes in einer sich immer stärker verändernden Welt zu beraten
Weiterlesen »

Keine Verschwörung um Laurel & Hardy

Die jüngsten „Enthüllungen“ über den ab 1939 amtierenden katholischen Oberhirten Pius XII. (1876–1958) wären mithin wenig spektakulär, stünde nicht der Pontifex gemeinsam mit den Filmkomikern Laurel & Hardy im Mittelpunkt – noch dazu mit einem angeblich freimaurerischen Hintergrund.
Weiterlesen »

Erinnerung an einen Freund und Schriftsteller

Ein so reichhaltiges Leben! Kann man das in wenige Zeilen fassen? Kann man es in einer Viertelstunde erzählen? Ist das möglich, wenn man jedem Aspekt gerecht werden will? Ich habe Zweifel. Es bleibt mir nur ein strebendes Bemühen, unserem Bruder und Freund annähernd gerecht zu werden.
Weiterlesen »

Vernissage im Hamburger Logenhaus

Am 20. März fand im Logenhaus in der Welckerstraße eine Vernissage des Künstlers Hans Jürgen Gottschalk statt. Eingeladen hatte zu dieser Veranstaltung die Freimaurer Loge Roland und rund 100 Interessierte hatten sich eingefunden.
Weiterlesen »

Bruder Rolf Appel verstorben

Der bedeutende Freimaurer Br. Rolf Appel ist am 3. April 2019 im Alter von 99 Jahren in Hamburg gestorben oder, wie Freimaurer sagen: in den Ewigen Osten vorausgegangen.
Weiterlesen »

Das Bauhaus und die Freimaurerei

Freimaurer suchen immer wieder nach historisch-kulturellen Vorbildern ihres Bundes. Gehört nicht auch das Bauhaus dazu? Gerade im Jahr des 100. Gründungstages dieser legendären Hochschule und Ideenschmiede scheint die Frage nahezuliegen. Dennoch wirft die Antwort einige Probleme auf.
Weiterlesen »

Der Mann mit den vielen Leben

Audie Murphy war Mitglied der „North Hollywood Lodge No. 542“, nämlich der Kriegsheld, Schauspieler, Schriftsteller und Songwriter Audie Murphy. Dessen Biografie hätte gut und gerne für fünf Menschenleben gereicht.
Weiterlesen »

Konzepte, Metaphern, Symbole

Sprachbilder, wie wir Metaphern üblicherweise wiederum mit einer Metapher umschreiben, sind allgegenwärtig. Sie sind in unserer Sprache sehr viel stärker präsent, als uns im Allgemeinen bewusst ist.
Weiterlesen »

Achtung: Denkfallen!

In den Artikeln von freimaurerischen Autoren, aber auch in vielen Zeichnungen und freimaurerischen Vorträgen tritt manchmal eine starke Gegenwartskritik hervor, die sich gerne am „Werteverfall“ entzündet und verschiedentlich bis an die Grenze des Kulturpessimismus geht.
Weiterlesen »

Auf der Suche nach freimaurerischer Zukunft

Am 6. Oktober 2018 fand im Logenhaus der Bauhütte „Minerva zu den drei Palmen“ in Leipzig ein spannendes Zukunftsgespräch statt, in dessen Rahmen verschiedene aktuelle und substanzielle Themen zur Zukunft der Freimaurerei diskutiert und vertieft wurden.
Weiterlesen »

Neujahrsempfang in Wetzlar

Erfreut zeigte sich der neue Meister vom Stuhl, Martin Marx, über die große Zahl der Gäste aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, die zum traditionellen Neujahrsempfang der Wetzlarer Freimaurerloge „Wilhelm zu den drei Helmen“ ins Logenhaus gekommen waren.
Weiterlesen »

Ein Vorbild für alle Brüder

1972 flüchtete Abayomi Oluyombo Bankole aus dem von Unruhen und Militärdiktaturen geprägten Nigeria nach Deutschland. Am 4. Dezember 2018 verlieh der Niedersächsische Innenminister Boris Pistorius „Yomi“ das Verdienstkreuz am Bande. Doch wie kam es dazu?
Weiterlesen »

Gemeinsames Symposium in Wien

Vom 19. bis 21. Oktober 2018 fand in Wien im Großlogenhaus ein Symposium zum Thema „Wie wir wirken – die soziale Dimension“ statt. Daran nahmen österreichische wie die Berliner Loge “Avantgarde” teil.
Weiterlesen »

Freimaurerei begreifen

Wie erlebt man eine Tempelarbeit in der Loge, wenn man blind ist? Alexander Walter meistert auch den Logenalltag und beschreibt seine Erlebnisse in der Bruderschaft.
Weiterlesen »

Die Farbe Blau

Blau, die Farbe des Himmels, ist auch die Farbe unseres Bundes. Im Volksmund heißt es auch: „Blau ist die Treue“. So gilt auch das Blümchen Vergissmeinnicht, wie sein Name schon sagt, als mahnende Erinnerung zur Treue. Blau spielt aber – wie alle Farben – auch in der Symbolik der Religionen der Völker eine hervorragende Rolle als Teil des Göttlichen, denn Gott – vielfach als Licht und leuchtend dargestellt – gilt als der Ursprung aller Farben.
Weiterlesen »

Steht auf, meine Brüder, und wehrt Euch !

“Freimaurer, Juden und Jesuiten haben sich gemeinsam verschworen gegen das national gesonnene Deutschtum. Die Freimaurer richten die Menschen ab zum künstlichen Juden.” So sahen das Ludendorf und andere insbesondere in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.
Weiterlesen »

Eine Bruderschaft, die unter die Haut geht

Dan Brown hat sich in seinem Buch „Das verlorene Symbol“, in dem es – mit der Absicht, Spannung zu erzeugen – um geheime Riten und seltsame Bräuche der Freimaurerei geht, auch mit dem Thema Tattoos auseinandergesetzt. Im Buch wird beschrieben, wie eine der Hauptfiguren ihren Körper mit freimaurerischen Symbolen und Motiven verziert hat.
Weiterlesen »

Freimaurerei im postfaktischen Zeitalter

Seit 18 Jahren bin ich nun Freimaurer. Inzwischen kann ich diese Zeit grob in zwei Perioden einteilen. Die erste, in der ich mich in einem Bund von höchst unterschiedlichen, aber auf einer bestimmten Abstraktionsebene auch gleichgesinnten Menschen wähnte. Die zweite heißt „Facebook“.
Weiterlesen »

Prioritäten setzen durch Selbsterkenntnis

Jeder von uns kennt das Dilemma: Eigentlich müssen wir etwas Wichtiges erledigen: Steuererklärung, die Präsentation für das Meeting etc. Man macht es schon irgendwann, bloß eben jetzt noch nicht – denn es ist ja noch Zeit …
Weiterlesen »

Unterstützung für das Wetzlarer Hospiz Haus Emmaus

Einen Spendenscheck über 2400 Euro übergaben Wetzlars Freimaurer an das Hospiz Haus Emmaus. Der Betrag wurde im vergangenen Jahr im Anschluss an monatliche Zusammenkünfte der Logenmitglieder gesammelt und durch das in Berlin ansässige Freimaurerische Hilfswerk aufgestockt.
Weiterlesen »

Juni

23Jun11:00Wiesbaden: Neujahrsempfang11:00 Plato zur beständigen Einigkeit, Friedrichstraße 35, 65185 WiesbadenOrganisator: Plato zur beständigen EinigkeitÖffentlich:Anmeldung erbeten,Öffentlich

Juli

6Jul12:00Hamburg: Freimaurerische Stadtführung12:00 Öffentlich:Anmeldung erbeten,Öffentlich