10. freimaurerischer Neujahrsempfang in Stuttgart

Print Friendly, PDF & Email
Das Logenhaus der Loge

Das Logenhaus der Loge „Zu den drei Cedern“ in Stuttgart

Seit 2006 gibt die Loge „Zu den drei Cedern“ in Stuttgart nach dem Johannisfest zu Beginn eines neuen Maurerjahrs einen „freimaurerischen Neujahrsempfang“ mit Gästen aus Kultur, Politik und Wirtschaft. Bei einem Vortrag mit geladenen Festrednern setzen sich die Brüder und Gäste sich mit die Gegenwart und Zukunft bewegenden Fragen auseinander. Daran schließt sich ein Empfang im Logengarten an.

In den letzten Jahren referierten der damalige Justizminister von Baden-Württemberg Prof. Goll über den ehemaligen Logenbruder und Ministerpräsidenten Reinhold Maier und im Jahr 2009 Ministerpräsident a.D. Dr. Teufel über „Politik aus christlicher Verantwortung“. Unter anderem hatte die Bruderschaft Prof. Hermann Häring von der Stiftung Weltethos, ein enger Mitarbeiter von Prof. Hans Küng, oder Prof. Bernd Domres von der Tübinger Stiftung Katastrophenmedizin zu Gast.

In diesem Jahr konnte die Loge nach dem deutschen Chorfest in Stuttgart Prof. Denis Rouger gewinnen, der einen Vortrag über „Chorgesang: Ausdruck der Seele“ hielt. Prof. Rouger war im Jahr 2011 von der Pariser Sorbonne an die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart berufen worden und gilt als hervorragender Dirigent und Sänger. Sein anrührender Vortrag mit bewegenden Chorbeispielen und eigenen Gesangseinlagen wird den Gästen dauerhaft in Erinnerung bleiben.

Bei einem anschließenden Stehempfang im Garten mit flying buffet gab es ausreichend Gelegenheit für die Gäste sich mit den Brüdern der Loge auszutauschen und sich auch über das Anliegen der Freimaurerei zu informieren. „Zu unserem 10-jährigen Jubiläum unseres Sommerempfangs können wir feststellen, dass die Freimaurer in der Stuttgarter Gesellschaft wieder zu einer festen Größe geworden sind“, resümiert der Meister vom Stuhl der Stuttgarte Loge.

„Neujahrsempfang“ der Loge „Zu den drei Cedern“ 2016