Kann man als Arbeitssuchender aufgenommen werden?

Auch wenn in den Logen viele Männer auskömmlichen Berufen nachgehen, so ist die Freimaurerei nicht vom Grundsatz her eine Vereinigung besserverdienender Akademiker, wie immer wieder kolportiert wird. In den Mitgliedslogen unserer Großloge kann grundsätzlich jeder Mann unabhängig seiner Herkunft oder wirtschaftlicher Möglichkeiten aufgenommen werden, sofern er charakterlich zur Loge passt und Hoffnung gibt, dass er sich für die Ziele der Freimaurerei einsetzen will und kann. Insofern steht auch der Aufnahme eines Arbeitssuchenden zunächst einmal nichts im Wege.

Aber: an anderer Stelle wird beschrieben, dass durch die Mitgliedschaft auch Kosten entstehen. Der Meister vom Stuhl, also der Vorsitzende einer Loge, hat bei allen seinen Entscheidungen auch eine Fürsorgepflicht sowohl für die Loge als auchfür jedes einzelne Mitglied. Er wird mit einem arbeitssuchenden Interessen daher genau prüfen müssen, ob die berufliche Situation als längerer Zustand angesehen werden muss oder als vorübergehend betrachtet werden kann. Würde er den Interessenten durch die Aufnahme in finanzielle Bedrängnis bringen, liefe das seiner Fürsorgepflicht zuwider.

Auch hier gilt, wie in vielen Fällen, dass es sich um Einzelfallentscheidungen handelt, die zusammen mit dem Meister vom Stuhl zu klären sind.

Continue reading...

Welche Kosten entstehen durch die Mitgliedschaft?

Logen sind organisiert wie ein ganz normaler Verein und müssen sich dementsprechend finanzieren. Die Jahresbeiträge bewegen sich zwischen 200 EUR im untersten Bereich und 800 EUR im oberen. Die meisten Logen dürften bei Jahresbeiträgen zwischen 300 und 400 EUR liegen. Auch die Aufnahmegebühren sind sehr unterschiedlich und liegen zwischen (einmalig) 150 EUR, können aber auch bis zum Zehnfachen gehen. Erkundigen Sie sich am besten direkt bei der oder den Logen in Ihrem Umkreis.

Einige Logen gewähren vergünstigte Jahresbeiträge für Studenten oder ermöglichen Zahlungsvereinbarungen für die Aufnahmegebühren.

Bitte beachten Sie, dass weitere optionale Kosten entstehen, die mittelbar mit der Loge in Zusammenhang stehen. So sammelt jede Loge regelmäßig, üblicherweise monatlich im Rahmen der rituellen Zusammenkünfte, für karitative Aufgaben. Auch wenn diese Sammlungen verdeckt durchgeführt werden und jedes Mitglied gehalten ist, nur im Rahmen seiner Möglichkeiten zu spenden, fallen entsprechende Beträge an. Nach den rituellen Zusammenkünften findet üblicherweise ein Essen statt, und hin und wieder besucht man andere Logen. Bitte berücksichtigen Sie auch diese laufenden Kosten.

Continue reading...

Kann man als Muslim Freimaurer werden?

Selbstverständlich. Viele Muslime oder Angehörige anderer nichtchristlicher Glaubensgemeinschaften, Vertreter unterschiedlichster Weltanschauungen, nichtkonfessionelle Gläubige sowie Atheisten sind Mitglieder humanitärer Logen. Anders als bei den Logen des christlichen Freimaurerordens spielen religiöse Zugehörigkeiten bei der humanitären Freimaurerei keine Rolle.

Gleichwohl sollten Sie zwei Dinge bedenken: Die Freimaurerei ist im christlichen Kulturkreis entstanden. Es finden sich daher in den Ritualen Entlehnungen aus dem Alten Testament bzw. der großen Buchreligionen, die insbesondere aus Traditionsgründen bis heute erhalten sind, allerdings in einem interkonfessionellen Kontext. Und sie sollten, welcher Glaubensrichtung auch immer Sie angehören, undogmatisch und tolerant gegenüber anderen religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen sein.

Continue reading...

Ab welchem Alter kann man Freimaurer werden?

Abgesehen von der Volljährigkeit des Bewerbers gibt es keine verbindlichen Regelungen. Aufnahmen unter 20 oder 21 Jahren bilden allerdings eher die Ausnahme. Das hängt sicherlich nicht mit einer erwarteten Reife des Bewerbers zusammen – darüber verschafft man sich in etlichen Gesprächen durchaus einen Eindruck. In vielen Logen ist man allerdings der Meinung, dass ein junger Mensch in seinen grundlegenden beruflichen und privaten Entscheidungen gefestigt sein sollte, bevor er sich zu einem Schritt von lebenslanger Tragweite entscheidet, wie ihn die Mitgliedschaft in einer Freimaurerloge darstellt.

Auch wenn das Durchschnittsalter der meisten Logen erfreulicherweise kontinuierlich sinkt, kann ein hohes Durchschnittsalter einer einzelnen Bruderschaft es sinnvoll machen, dass man einen sehr jungen Menschen zunächst zurückstellt oder an eine andere Loge verweist.

Die Logen entscheiden jede Aufnahme von Fall zu Fall mit der gebotenen Sorgfalt. Eine allgemeingültige Aussage kann daher an dieser Stelle nicht getroffen werden. Sprechen Sie bei einer oder mehreren Logen in Ihrem Umkreis mit dieser Fragestellung persönlich vor.

Continue reading...

Wie findet man als Suchender einen Bürgen?

Es gibt zwei klassische Wege des Zugangs zu einer Freimaurerloge. Entweder wird man durch einen Freund oder Bekannten, der selbst Freimaurer ist, zur Loge gebracht. In diesem Fall übernimmt üblicherweise auch dieser Freund die Bürgschaft. Oder man nimmt auf eigenes Betreiben Kontakt mit der Loge auf, in den letzten Jahren verstärkt durch die Möglichkeiten des Internet. Generell muss man innerhalb der Loge zunächst einmal Bekanntschaften schließen. Üblicherweise geschieht dies auf Gästeabenden, aber auch Treffen außerhalb der Loge sind nicht ausgeschlossen. Auf diese Weise kann man eine Vertrauensperson finden, es kann aber auch sein, dass sich ein Mitglied der Loge dem Gast als Bürge anbietet. Manche Logen besprechen diese Frage auch intern und schlagen dem Gast einen Bürgen vor, wenn es zu Vorgesprächen bzgl. der Aufnahme kommt.

In den Logen gibt es sehr unterschiedliche Vorgehensweisen. Wenn Sie zu Vorgesprächen oder Gästeabenden eingeladen werden, sollten Sie  diese Frage rechtzeitig ansprechen.

 

Continue reading...

PEGASUS kommt mit Kulturprogramm nach Dessau

Zum Doppeljubiläum 800 Jahre Land Anhalt – 100 Jahre Freimaurerloge „Zu den drei Säulen“ in Dessau präsentiert die Künstlervereinigung PEGASUS ein attraktives Kulturprogramm von Freitag, 24.August bis Sonntag, 26. August 2012.

Weiterlesen
Continue reading...

Können Extremisten Mitglieder werden?

Extremisten gleich welcher Art — politisch, religiös oder wie auch immer ausgerichtet — können in einer Loge keine Mitglieder werden. Für dogmatische Anschauungen ist in der Freimaurerei kein Platz, das gilt erst recht nicht für extreme Ansichten. Die Loge ist ein Ort der Toleranz, in der man eine andere Meinung nicht für sich übernehmen, aber doch akzeptieren muss. Dies findet jedoch seine Grenzen, wenn eines der Prinzipien der Freimaurerei: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Menschenliebe verletzt wird.

Continue reading...