Kann man mit einer Vorstrafe Freimaurer werden?

Auch und gerade bei den Freimaurern gilt der Grundsatz, dass man jedem Menschen eine Chance geben muss. Aber es wird von Ihnen Offenheit erwartet, selbst dann, wenn nach angemessener Zeit eine Vorstrafe nicht mehr in einem Führungszeugnis auftaucht. In jedem Fall ist es eine Einzelfallentscheidung der Loge, die Sie durch Ihr Verhalten überzeugen müssen.

Continue reading...

Kann ein Freimaurer ausgeschlossen werden?

Wenn ein Mitglied beispielsweise in grober Weise gegen unsere Satzungen verstößt, die Ehre eines Bruders verletzt oder sein Vertrauen missbraucht, kann er aus der Loge oder der Freimaurerei ausgeschlossen werden. Dazu haben wir eine Ehrengerichtsbarkeit, deren Entscheidungen als Verbandsgerichte auch für die profanen Gerichte Gültigkeit besitzen.

Continue reading...

Was ist ein “Rauher Stein”?

Bei den Freimaurern gibt es symbolhafte Objekte und Werkzeuge. Ausgangsobjekt ist der rauhe Stein, mit dessen Hilfe der “Bau der Humanität” vollendet werden soll. Der rauhe Stein symbolisiert den Einzelmenschen, viele von ihnen bilden die Menschheit, im Idealfall den “Bau der Humanität” oder auch “Tempelbau der Menschheit”, wie es häufig bezeichnet wird.

Damit es zu dem Idealbild einer friedlichen und sozialen Menschheit kommen kann, muss erst einmal jeder einzelne Mensch an sich arbeiten. In unserer Symbolsprache: der rauhe Stein muss in eine (individuelle) Form gebracht werden, damit er an der richtigen Stelle in den großen Bau passt. Dazu werden die symbolischen Werkzeuge benötigt: Winkelmaß, Zirkel, Winkelwaage, Senkblei, Maßstab und weitere.

Freimaurer kleiden all das in Allegorien, eine Bildersprache, über die sich viel mehr als nur der reine Schaffensprozess ausdrücken lässt.

Continue reading...

Welche Bedeutung hat die Bibel?

Die Bibel ist den regulären Logen durch die Basic Principles vorgegeben. Sie wird in der humanitären Lehrart jedoch nicht grundsätzlich als religiöses Buch gesehen, sondern wie viele andere Gegenstände als Symbol. Es ist jedem Mitglied freigestellt, die religiöse Komponente darin zu sehen oder eine allgemeine Sittenlehre. Üblicherweise wird die Bibel bei den rituellen Zusammenkünften verwendet, auf Wunsch des Aufnahmekandidaten kann es sich aber auch um eine andere Schrift der Weltreligionen handeln, beispielsweise die Thora oder den Koran. Manche Logen legen neben der Bibel generell auch die anderen Werke der Buchreligionen auf.

Wegen der universellen Deutung sprechen die humanitären Freimaurer nicht von Bibel, sondern umfassender vom “Buch des heiligen Gesetzes”, worunter, wie schon gesagt, jeder Freimaurer etwas anderes verstehen kann.

Die Verwendung religiöser Schriften ist seit Jahrhunderten umstritten, ist aber Bedingung für die Regularität einer Loge.

Continue reading...

Verfolgen Frauenlogen die gleichen Ziele?

Das darf ich doch wohl annehmen, dass auch dort die freimaurerischen Werte Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit (im Sinne eines Miteinander), Toleranz und Humanität die Ziele sind und die methodischen Aufgaben dazu Selbsterkenntnis und Selbstverbesserung.

Die Herangehensweise wird eine andere sein, was ich schon aus verschiedenen Texten auf der Seite der Frauen-Großloge von Deutschland erkennen kann. Aber auch bei den maskulinen Freimaurern gibt es unterschiedliche Wege, sich dem Thema und den Zielen zu nähern.

Continue reading...

Darf ein Freimaurer nicht einmal mit seiner Frau über die Loge sprechen?

Die Zeiten, in denen oftmals nicht einmal die Ehefrau oder die Familie von der Mitgliedschaft des “Familienoberhauptes” wusste, sind ganz sicher vorbei. Selbstverständlich darf ein Mann mit seiner Frau auch über Dinge sprechen, die in der Loge geschehen. Davon ausgenommen sind allerdings die Bereiche, die der Arkandisziplin unterliegen, also rituelle Abläufe wie auch vertrauliche Mitteilungen von Brüdern. Die Namen der Brüder sind den meisten Frauen bekannt, da sie an den geselligen Veranstaltungen der Loge teilhaben.

Wie weit ein Mann seine Frau einbezieht und welche Informationen er ihr weitergibt, ist sicherlich dem Feingefühl überlassen. Aus Gesprächen mit vielen Brüdern weiß ich allerdings, dass die Ehefrauen die Verschwiegenheit durchaus respektieren.

Continue reading...

Warum dürfen Frauen keine Freimaurer werden?

Selbstverständlich dürfen Frauen Freimaurerinnen werden. Sie dürfen es nur nicht in den regulären Männerbünden.

Das hat weniger mit einer Ablehnung oder gar Mißachtung der Frauen zu tun, sondern in erster Linie mit Traditionen, wie sie seit 1723 in den Alten Pflichten beschrieben sind. Unabhängig davon sind fast alle Mitglieder der regulären (und mutmaßlich auch der männlichen nichtregulären) Freimaurerei der Überzeugung, dass es aufgrund des speziellen sehr persönlichen und freundschaftlichen Charakters der Freimaurerei sinnvoller ist, nach Geschlechtern getrennt zu arbeiten.

Im Übrigen sehen das die in Deutschland arbeitenden Freimaurerinnen der Frauen-Großloge von Deutschland ganz ähnlich, weshalb sie zu ihren Zusammenkünften keine Männer zulassen.

Unabhängig von den Zusammenkünften respektieren die traditionellen Männerlogen die Frauenlogen nicht nur, vielfach arbeitet man in den gleichen Logenhäusern und organisiert Veranstaltungen gemeinsam.

Wer gemischte Freimaurerei, also Logen mit Männern und Frauen sucht, sollte im Internet danach suchen. Es gibt verschiedene kleine Organisationen in Deutschland, über deren Struktur und Arbeitsweise an dieser Stelle keine Aussagen getroffen werden können.

Dies ist im Übrigen eine Diskussion, die mehr außerhalb als innerhalb der Freimaurerei geführt wird. An diesem Thema wird gerne auf eine überkommene Traditionspflege der Freimaurerei hingewiesen. Dabei sind die Freimaurer — männlich wie weiblich — keine Traditionspflegevereine. Sie sind seit 300 Jahren in einem immerwährenden Wandel, führen Änderungen aber im Bewusstsein notwendiger Traditionen durch. Die Trennung der Geschlechter hat sich für die Mehrzahl der Logen bewährt.

Continue reading...