Besuch aus der “East Lincoln Masonic Lodge” Lincoln/Nebraska

Print Friendly, PDF & Email
Blick vom Ostmann Turm auf die Stadt Bielefeld mit den Brüdern Dirk und Guido sowie dem Gast Joel in der Mitte.

Kleine Geschenke erhalten nicht nur die Freundschaft, wie es in einem Sprichwort heißt. Sie können auch die Basis sein, wie die Brüder der Bielefelder Loge "Freiherr vom Stein" erleben durften.

Alles begann im Jahre 2017. Die Loge erhielt eine Anfrage nach einem kleinen Gastgeschenk für einen Bruder in den USA, der dort besucht werden sollte. “Wir hatten in unserem Fundus einen Würfel, der auf einer Seite den Namen unserer Loge und auf der gegenüber liegenden Seite Zirkel und Winkel trägt. Der Erfolg war überraschend groß, denn dieses Gastgeschenk erschien im dortigen Newsletter und wurde uns mit einem Dankschreiben übermittelt.”

In diesem Jahr unternahm Joel Green, Meister vom Stuhl der Loge »East Lincoln Lodge #210« aus Lincoln (Nebraska) eine Europareise, die ihn auch nach Bielefeld führte. Er hatte seinen Besuch frühzeitig angekündigt, so dass die Bielefelder Brüder sich darauf vorbereiten konnten. Zunächst wurde das Lessinghaus, Domizil der Loge, besichtigt und die Historie vorgestellt. Anschließend ging es in die Stadt, wo dem Bruder aus den USA vor allem die Industriegeschichte der Stadt mit den gewaltigen Veränderungen insbesondere in der Textilindustrie anschaulich vorgestellt und erläutert wurde. Danach wurde der Ostmann Turm bestiegen, der unter der Obhut des Sozialwerks Bielefelder Freimaurer steht. Der Abschluss fand dann in einem Brauhaus statt mit einem typisch deutschen Essen, das Br. Joel Green in seinem Dankschreiben so kommentierte:“ I had a delicious dinner of haxen and sauerkraut“.

Es war für die Bielefelder Brüdereine erfrischende Begegnung und machte Geschmack auf mehr. In den sich aufheizenden Geschehnissen in der Welt sollte die Bruderkette noch viel intensiver genutzt werden.