Zeit der Johannisfeste und der Sommerpause

Foto: Carlos Urban

Ende Juni bis Anfang Juli ist die Zeit der Johannisfeste. Die Logen beenden ihr "Maurerjahr" und begeben sich in die zweimonatige Sommerpause. Für den Newsletter geht es weiter. Doch wir bitten die Bruderschaft um die Einsendung vieler schöner Beiträge.

Das sogenannte Maurerjahr endet und beginnt gleichermaßen für die Freimaurer traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Da es bekanntermaßen “die” Freimaurerei nicht gibt, sehen auch die Logenbrüder den Tag unterschiedlich: Die einen sehen die christliche Tradition als Hochfest der Geburt Johannes des Täufers, andere feiern zwar Johannes, aber eher als den traditionellen Schutzpatron der Freimaurerei, die meisten verbinden mit dem Datum vor allen den längsten Tag und damit den Tag des Lichts, das bei der Bruderschaft eine wichtige symbolische Bedeutung hat und wieder andere lösen sich ganz von der Tradition und nennen das Johannisfest einfach Rosenfest.

Zum Johannis- oder Rosenfest kommen die Brüder möglichst geschlossen zur rituellen Arbeit, dem Johannisfest, in ihre Loge. Diese Zusammenkünfte sind von einer besonderen Atmosphäre getragen: Die Logenarbeit ist getan, es ist sommerlich, man freut sich auf die Sommerpause, auf Urlaub in fernen Ländern oder im heimischen Garten. Während des Johannisfestes werden scheidende Amtsträger aus ihren Ämtern entlassen und die Nachfolger eingesetzt, die meisten Logen haben besuchende Brüder, der amtierende Meister vom Stuhl verteilt an jeden Bruder Rosen und im Anschluss feiert man mehr oder minder ausgelassen an einer lockeren Tafel.

Danach gehen die Maurer für zwei Monate auseinander. So lange dauert die Sommerpause, es finden keine Logenarbeitet statt. Selbst die Logensatzungen weisen darauf hin, dass in den Monaten Juli und August rechtliche Fristen “gehemmt” sind.

Vielfach besteht die Sommerpause nur in der Theorie: In manchen Logen trifft man sich gelegentlich im Logenhaus oder im privaten Rahmen. Die neuen Beamten bereiten sich auf ihre Ämter vor, gerne werden in dieser Zeit auch Renovierungsarbeiten am Logenhaus vorgenommen. Manche Logen veranstalten Arbeiten im Freien, andere laden ihre Gäste zu Sommetreffen ein.

Eines aber ist sicher: öffentlichkeitswirksame Aufgaben gibt es in der Sommerpause nicht. Das bedeutet klassisch Saure-Gurken-Zeit für die Redaktion der Internetseite und der Zeitschrift “Humanität”. Dabei werden zu den Johannisfesten oftmals die schönsten Vorträge in den Logen gehalten, die von Aufbruchstimmung getragen sind und für die man sich angesichts der besonderen Bedeutung des Festes besondere Mühe gibt. Wir werden versuchen, für unsere Leser schöne Vorträge aus den Johannisfesten zu bekommen und hier zu veröffentlichen. Die Brüder werden auf diesem Wege gebeten, ihre besten Vorträge zur Veröffentlichung an die Redaktion unter redaktion.internet@freimaurerei.de einzureichen.

Continue reading...

Bald wieder mehr Newsletter

In eigener Sache: Die Newsletter der letzten Wochen waren etwas überschaubar. Das hatte seinen Grund. Aber wir geloben Besserung.

Vier Tage Großlogentag in Bamberg mit umfassender Vor- und Nachbereitung, dann zwei Wochen Dauereinsatz wegen der Datenschutz-Grundverordnung, die auch die Großloge und die 280 Logen unserer Großloge und unsere Webseiten betrifft: Das hat viel Zeit gekostet und dazu geführt, dass der Neuigkeitswert auf der Website der Großloge und somit des Newsletters etwas zu kurz gekommen ist. Ab der nächsten Woche sollte es wieder etwas vielfältiger werden.

Continue reading...

Logenferien. Saure-Gurken-Zeit für die Redaktion.

Sommerpause (fotolia / VRD)

Sommerpause (fotolia / VRD)

Traditionell zum 24. Juni gehen die Freimaurer in ihre zweimonatige Sommerpause. Das ist schön für die Logen. Für die Redaktion weniger, denn in den zwei Monaten geschieht kaum etwas Berichtenswertes in den Logen. Den Newsletter gibt es trotzdem.

Um den 24. Juni herum feiern alle Logen das sogenannte Johannisfest. Über den Ursprung des Namens gibt es unterschiedliche Ansichten: Die einen führen ihn auf den Geburtstag Johannis des Täufers zurück, der als Schutzpatron der Maurer gilt, andere gedenken der Gründung der ersten Großloge in London vor nunmehr 300 Jahren, oder er wird als längster Tag mit dem meisten Licht und der wenigsten Dunkelheit gefeiert. Manche Logen bezeichnen das Johannisfest lieber neutral als Rosenfest und beziehen sich damit auf den Brauch, dass der Meister vom Stuhl bei der Festarbeit einen kleinen Strauß aus drei Rosen an das Revers heftet.

Mit dem Johannis- oder Rosenfest gehen die Freimaurer traditionell in ihre Logenferien, die den ganzen Juli und August dauern. In diesen Zeiten sind die meisten Logen geschlossen, manche Bruderschaften treffen sich privat oder in den Logen werden Stammtische organisiert. Gerne wird die Zeit für Aufräum- und Verschönerungsarbeiten in den Logenhäusern genutzt. Für die Brüder eine entspannende Zeit, für die Internetredaktion ist es der redaktionelle Ausnahmezustand: es gibt so gut wie keine Neuigkeiten aus den Logen.

Insofern wird auch diese Internetseite in dieser Zeit nicht unbedingt vor Neuigkeiten strotzen. Andererseits gibt diese Zeit Gelegenheit, etliche liegengebliebene und aufgeschobene, nicht zeitgebundene Aufsätze zu veröffentlichen, einige Buchrezensionen einzuschieben und vielleicht Diskussionen anzuschieben. Es soll Ihnen nicht langweilig werden. Auch in der Sommerpause wird an jedem Freitag der Newsletter erscheinen, wenn auch mit dieser Ausgabe beginnend in einer etwas anderen Form.

Continue reading...

Jetzt Neuigkeiten auch drucken oder weitergeben

Nun lassen sich Beiträge auch bequem ausdrucken oder als PDF speichern

Nun lassen sich Beiträge auch bequem ausdrucken oder als PDF speichern

Die Funktion wurde schon oft gewünscht, jetzt endlich kann man die Neuigkeiten von der Großlogenseite verlustfrei ausdrucken oder als PDF speichern.

“Die Webseite der Großloge wird immer interessanter und vielseitiger, gerne würde ich den einen oder anderen Beitrag auch ausdrucken”, war ein in den letzten Monaten mehrfach geäußerter Wunsch. Aber bislang half nur der Umweg über die Zwischenablage oder aber ein unschöner Browserausdruck, der nicht einmal vollständig war. Nun steht eine komfortable Funktion zur Verfügung, die gleich drei Möglichkeiten bietet:

Eine Funktion, drei Ausgabemöglichkeiten

Der gesamte Inhalt einschließlich der Bilder kann sauber formatiert, ohne unnötige Seitenbestandteile, ausgedruckt werden, alternativ kann die Ausgabe auch in eine PDF-Datei erfolgen, mit der man beliebig verfahren kann. Und schlussendlich kann man den Beitrag an eine oder mehrere E-Mail-Adressen weitergeben.

Dazu muss man oberhalb eines Artikels nur auf den Link “Drucken” klicken, damit sich ein neues Fenster mit dem neu formatierten Inhalt öffnet. Ein besonderer Clou ist dabei, dass man jetzt noch nicht benötigte Bild- oder Textbestandteile löschen kann. Überdies kann man Einstellungen vornehmen, beispielsweise die Schrift- oder Bildgröße ändern oder die Bilder ganz ausblenden lassen.

Continue reading...

Newsletter jetzt Freitags

the german word for Friday written on chalk board on wooden table

Seit längerer Zeit erscheint der Newsletter jeden Dienstag. Ab der nächsten Woche wird sich dies ändern: er kommt am Freitag.

Aus organisatorischen Gründen wird das Erscheinen des Newsletters vom gewohnten Dienstag auf den Freitag verschoben. So können Sie mit der Zusammenfassung der freimaurerischen Woche ganz entspannt ins Wochenende gehen. Pünktlich um zwei Uhr am Freitagmorgen beginnt der Versand, damit Sie den Newsletter pünktlich in Ihrem Postfach haben. Mittlerweile verfolgen rund 6.600 Abonnenten wöchentlich die aktuellen Meldungen aus den Logen der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland, Tendenz weiter steigend. Wir freuen uns über die zunehmende Akzeptanz der Logen und ihres Wirkens in der Öffentlichkeit.

Empfehlen Sie unsere Website und den Newsletter weiter. Und wenn Sie Anregungen haben, lassen Sie es uns wissen.

Continue reading...

Technische Störungen in der Internetredaktion

Serverreparatur

Die Internetredaktion ist von massiven Störungen der Telekommunikation im Ortsbereich betroffen. Das hat auch Auswirkungen auf die Internetseite und den Newsletter.

Seit zwei Wochen leidet die Internetredaktion unter erheblichen Störungen im Ortsnetz. Zu Beginn lahmte das Internet vor sich hin und war nur zäh nutzbar, wurde täglich noch langsamer bis zum völligen Stillstand der DSL-Leitungen und der Telefonie. Davon ist die redaktionelle Arbeit betroffen, weshalb es in dieser Woche nur eine sehr schmale Ausgabe des Newsletters gibt, aber auch die sonstige Arbeit der Internetredaktion. Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass der Leitungsanbieter die Probleme in den Vermittlungsstellen nun endlich behebt.

Continue reading...

Internetsite der Großloge überarbeitet

snag-0001

Nach mehreren Jahren ist die Internetsite der Großloge grafisch, strukturell und technisch überarbeitet worden. Ziel war mehr Benutzerfreundlichkeit und schnellere Ladezeiten.

Im Laufe gerade der letzten Jahre haben sich eine Vielzahl von Beiträgen auf der Internetpräsenz der Großloge angesammelt, die neu strukturiert und übersichtlicher präsentiert werden sollen. Zudem sollen Leser animiert werden, quer durch die vielfältigen Beiträge zu surfen. Die jetzige Neugliederung ist erst der Anfang eines Prozesses, der sich über einen längeren Zeitraum ziehen wird. Wir bitten die Besucher um Geduld. Sollten Sie Vorschläge haben oder Fehler finden, senden Sie uns gerne eine Mitteilung.

Continue reading...