Berliner Loge spendet für Galerie Sonnensegel



Am Samstag, den 12. Juli trafen sich einige Brüder der Berliner Freimaurerloge Pestalozzi-Humanitas in der Kinder- und Jugend- Kunst- Galerie Sonnensegel in Brandenburg. Ziele dieses Besuchs waren, eine Spende an die Sonnensegel Galerie zu überreichen, ein praktischer Workshop, um die Kunst des Buchdrucks durchzuführen, und Teambildung unter den Mitgliedern.

Bruder Eduardo Flores Bermudez (MvSt) und weitere Brüder der Berliner Freimaurerloge Pestalozzi-Humanitas überreichen einen Scheck in Höhe von 1.000 € an Herrn Matthias Frohl, den Kunstpädagogischen Leiter der Sonnensegel Galerie in Anwesenheit der Mitarbeiter der Galerie.

Im Kunstworkshop haben die Brüder die Kunst des Druckes theoretisch gelernt und das neu erworbene Wissen praktisch umsetzen können. Die verschiedene Schritte vom Papierschneiden, Bedienung der Druckmaschine, Gestaltung und Druck wurden erfolgreich umgesetzt. Exemplare des Kunstdruckes werden in der Loge aufbewahrt.

Der “Sonnensegel” e.V. wurde 1991 ins Vereinsregister eingetragen und ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Er betreibt die Kinder- und Jugend-Kunst-Galerie “Sonnensegel” e.V. in Brandenburg an der Havel.

Continue reading...

Hoya: Tag der offenen Tür

Die Loge “St. Alban zum Æchten Feuer” in Hoya, erstmals gegründet im Jahre 1786 und 2005 wiederbegründet, führt wie zwischenzeitlich viele Logen ein vergleichsweise öffentliches Dasein. In ihren Räumen gibt es immer wieder Ausstellungen, Vorträge, sie veranstalten Konzerte. Alles öffentlich. Am 22. März möchten sie im Rahmen eines “Tages der offenen Tür” über sich selbst informieren; sie zeigen ihre Räume und laden jeden zu Gesprächen über die Freimaurerei ein.

22. März 2014, 10 bis 16 Uhr, Deichstraße 3, 27318 Hoya/Weser

Continue reading...

Die schöne neue Welt der Informationen

Zu einer öffentlichen Tagung zum Thema “Die schöne neue Welt der Informationen — neue Kommunikationsformen, neue Probleme?” lud die Akademie Forum Masonicum e.V. Hinter dem sperrigen Titel verbarg sich eine geballte Ladung an Wissenswertem zu den Veränderungen, denen unsere Gesellschaft durch die neuen Informations- und Kommunikationstechniken ausgesetzt ist.

Weiterlesen
Continue reading...

Öffentliche Akademietagung in Celle

Die Akademie forum masonicum e.V. und die Loge Zum helleuchtenden Stern in Celle laden zur öffentlichen Akademientagung zum Thema “Die schöne neue Welt der Information — Neue Kommunikationsformen, neue Probleme?” ein. Die Tagung findet statt am 3. November 2012 im Logenhaus Celle, Magnusstraße 2a.

Weiterlesen
Continue reading...

“Mein lieber Moses” feierte Premiere

[sws_pullquote_right] “Nach Wahrheit forschen, Schönheit lieben, Gutes wollen, das Beste tun — das ist die Bestimmung des Menschen.” (Moses Mendelssohn) [/sws_pullquote_right]

Der Autor Jens Oberheide bei einleitenden Worten

Der Autor Jens Oberheide bei einleitenden Worten

“Laut denken mit dem Freunde”, dieser Satz stammt vom berühmten Schriftsteller Gotthold Ephraim Lessing. Dies muss den Autor Jens Oberheide, Altgroßmeister der Großloßge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland” und Vorsitzender der Vereinigung für freimaurerische Kunst und Kommunikation PEGASUS, offenbar inspiriert haben, das Kammerspiel “Mein lieber Moses” zu schreiben. Lessing und Mendelssohn sollen sich 1754 bei einem Schachspiel kennen und schätzen gelernt haben. Oberheide schuf ein fiktives Gespräch zwischen den beiden großen Literaten, das gekonnt vom Anhaltinischen Theater in Dessau in Szene gesetzt wurde.

Die Rolle des des Moses Mendelssohn übernahm der Intendant André Bücker, Gotthold Ephraim Lessing wurde gespielt von Stephan Korves. Das Stück wurde von Myra van Campen-Balint auf der Violine und Thomas Kluge auf dem Klavier begleitet. Das Kammerspiel wurde mit großem Applaus im vollbesetzten Bauhaus-Saal aufgenommen.

Continue reading...