Jetzt Neuigkeiten auch drucken oder weitergeben

Nun lassen sich Beiträge auch bequem ausdrucken oder als PDF speichern

Nun lassen sich Beiträge auch bequem ausdrucken oder als PDF speichern

Die Funktion wurde schon oft gewünscht, jetzt endlich kann man die Neuigkeiten von der Großlogenseite verlustfrei ausdrucken oder als PDF speichern.

“Die Webseite der Großloge wird immer interessanter und vielseitiger, gerne würde ich den einen oder anderen Beitrag auch ausdrucken”, war ein in den letzten Monaten mehrfach geäußerter Wunsch. Aber bislang half nur der Umweg über die Zwischenablage oder aber ein unschöner Browserausdruck, der nicht einmal vollständig war. Nun steht eine komfortable Funktion zur Verfügung, die gleich drei Möglichkeiten bietet:

Eine Funktion, drei Ausgabemöglichkeiten

Der gesamte Inhalt einschließlich der Bilder kann sauber formatiert, ohne unnötige Seitenbestandteile, ausgedruckt werden, alternativ kann die Ausgabe auch in eine PDF-Datei erfolgen, mit der man beliebig verfahren kann. Und schlussendlich kann man den Beitrag an eine oder mehrere E-Mail-Adressen weitergeben.

Dazu muss man oberhalb eines Artikels nur auf den Link “Drucken” klicken, damit sich ein neues Fenster mit dem neu formatierten Inhalt öffnet. Ein besonderer Clou ist dabei, dass man jetzt noch nicht benötigte Bild- oder Textbestandteile löschen kann. Überdies kann man Einstellungen vornehmen, beispielsweise die Schrift- oder Bildgröße ändern oder die Bilder ganz ausblenden lassen.

Continue reading...

Vernissage zur Jubiläumsausstellung „250 Jahre Freimaurer in Wetzlar“

Plakat zur Ausstellung © Stadt Wetzlar

Plakat zur Ausstellung © Stadt Wetzlar

Wetzlar. Am kommenden Samstag, 20. Mai, öffnet die Sonderausstellung „250 Jahre Freimaurer in Wetzlar“ erstmalig ihre Türen.

Zur Vernissage der Ausstellung laden die Städtischen Museen Wetzlar ab 16 Uhr in das Stadtmuseum (Lottestraße 8-10) ein. In einem Festvortrag, „Freimaurerei war immer“, wird Altgroßmeister und Publizist Jens Oberheide, Hannover, zu den Anwesenden sprechen.

Den Besucher der ansprechenden Ausstellung erwarten unter anderem Informationen und Exponate zur Logengeschichte, besonderen Mitgliedern und der Freimaurerei im Allgemeinen, ihrer gelebten Tradition und erstrebenswerten Ziele. Weitere Informationen und das Programm zur Jubiläumsausstellung, die bis zum 22.10.2017 Stadtmuseum Wetzlar zu sehen ist, sind unter diesem Link erhältlich.

Continue reading...

Zauberflöte – Hörgenuss mit Tiefgang

Der Dirigent Prof. Ekhart Wycik

Der Dirigent Prof. Ekhart Wycik

(Königsdorf) Der international erfolgreiche Dirigent Prof. Ekhart Wycik stellt am Dienstag, dem 14. März 2017, um 20 Uhr in Königsdorf sein Buch „Zauberflöte – Die unbekannte Bekannte“ vor und erklärt u.a. anhand von ihm selbst am Flügel vorgetragenen Passagen, weshalb Wolfgang Amadeus Mozart mit seinem oft als „Freimaureroper“ bezeichneten Werk in vielerlei Hinsicht seiner Zeit voraus war.

Ekhart Wyzik hat für sein Buch eine immense Menge an Details, Fakten und Analysen über die als ausgesprochen vielschichtig geltende „Zauberflöte“ zusammengetragen, die man so in keinem Opernführer findet. Sie reichen bis hin zu dem Nachweis, dass Mozart in seiner Partitur Männliches und Weibliches absolut gleichberechtigt darstellt. Wycik bringt dem Publikum auf spannende Weise, oftmals augenzwinkernd und doch tiefgründig, ein Stück europäischer Musikgeschichte und freimaurerischer Geisteshaltung näher – auch solchen Zuhörern und Lesern, die sich sonst weniger mit klassischer Musik beschäftigen, denen aber die Freiheit der Gedanken und die Aufklärung wichtig ist. Wyciks Vortrag bietet Hörgenuss mit Tiefgang.

Der in Hagen/Westfalen geborene Ekhart Wyzik studierte in Düsseldorf und Wien Dirigieren, Musikwissenschaften und Philosophie „mit Auszeichnung“ und dirigierte bisher mehr als 800 Opernvorstellungen und Konzerte im In- und Ausland. Darüber hinaus ist ihm Musikvermittlung eine Herzensangelegenheit.

14. März 2017 um 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Königsdorf (Ecke Pfeilstraße / Franz-Lenders-Straße). Der Eintritt zu dem von dem Journalisten Jürgen Streich moderierten Abend ist wie immer frei, lediglich um freiwilligen „Austritt“ wird gebeten.

Continue reading...

Schuberts Winterreise in der Bremer Loge “Roland zu den Alten Pflichten”

Joel Frederiksen (Bass) und Mikhael Berlin (Klavier)

Joel Frederiksen (Bass) und Mikhael Berlin (Klavier)

“Königliche Kunst vom Feinsten”, freut sich der Vorsitzende der Loge “Roland zu den Alten Pflichten” in Bremen. Bis in die letzte Reihe war der Veranstaltungsraum des Oelzweighauses gefüllt, als der  Echopreisträger Joel Frederiksen (Bass) und der vielfach ausgezeichnete Pianist und Dozent an der Hochschule für Künste, Mikhael Berlin, Schuberts Wintereise aufführten. Viele Logenmitglieder aus verschiedenen Logen, Partnerinnen und Gäste haben den Abend genossen.

Joel Frederiksen studierte Gesang und Laute in New York und Michigan, wo er sein Master’s Degree erwarb. Seitdem arbeitete er mit den führenden amerikanischen Ensembles für Alte Musik wie der Boston Camerata und dem Waverly Consort zusammen. Zeitgleich machte er als Opern- und Oratoriensänger auf sich aufmerksam. Mikhail Berlin hat sich neben zahlreichen Auftritten als Liedbegleiter und im kammermusikalischen Kontext, auch als Solist und Interpret von einem breitgefächertem Repertoire von Barock bis zur Moderne einen Namen gemacht.

Continue reading...

Technische Störungen in der Internetredaktion

Serverreparatur

Die Internetredaktion ist von massiven Störungen der Telekommunikation im Ortsbereich betroffen. Das hat auch Auswirkungen auf die Internetseite und den Newsletter.

Seit zwei Wochen leidet die Internetredaktion unter erheblichen Störungen im Ortsnetz. Zu Beginn lahmte das Internet vor sich hin und war nur zäh nutzbar, wurde täglich noch langsamer bis zum völligen Stillstand der DSL-Leitungen und der Telefonie. Davon ist die redaktionelle Arbeit betroffen, weshalb es in dieser Woche nur eine sehr schmale Ausgabe des Newsletters gibt, aber auch die sonstige Arbeit der Internetredaktion. Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass der Leitungsanbieter die Probleme in den Vermittlungsstellen nun endlich behebt.

Continue reading...

Vortrag “Stark gegen Krebs” in Bremen-Vegesack

Vegesacker Brüder zeigen die grünen Armbänder des Vereins

Vegesacker Brüder zeigen die grünen Armbänder des Vereins "Stark gegen Krebs"

Am 17. Februar informierte der Frankfurter Freimaurer Bernd Schmude Thema “Krank gegen Krebs” in der Loge “Anker der Eintracht” in Bremen-Vegesack.

STARK gegen KREBS e. V. ist ein Gemeinnütziger Verein, der von Dr. med. Schmude ins Leben gerufen wurde. Dr. Schmude war selbst krebskrank und wurde entgegen aller Voraussagen geheilt. Über Vorträge gibt Dr. Schmude seine Erfahrung als Betroffener und Arzt weiter. Er zeigt auf, welche Möglichkeiten der Heilung bzw. Linderung bestehen. Die Möglichkeiten den Krebs zu besiegen oder die Beschwerden zu lindern sind vielfältig.

Von der Schulmedizin und operativen Eingriffen, der Psyche und den Selbstheilungskräften, über alternative Heilungsmethoden bis hin zu Ernährungs- und Bewegungstherapien etc. werden alle Möglichkeiten ideologiefrei erörtert. Dr. Schmude weiß aus eigener Erfahrung, was es heißt, eine Krebsdiagnose zu erhalten und sich auf den Weg der Heilung zu begeben.

Auf Einladung der Loge “Anker der Eintracht” in Vegesack, nördlich von Bremen, referierte Dr. Schmude vor etwa 50 Zuhörern. Zugunsten des Vereines und seiner Arbeit wurden die grünen Armbänder “Stark gegen Krebs” verkauft und die Summe aus der Logenkasse aufgestockt, sodass Dr. Schmude mit einer Spende von 500 € den Rückweg antreten konnte.

Continue reading...

Vortrag über Freiherr vom und zum Stein in Wetzlar

Freiherr vom und zum Stein (Wikipedia)

Freiherr vom und zum Stein (Wikipedia)

Mit einem Vortrag über das Leben und Wirken von Freiherr vom und zum Stein eröffnet die Wetzlarer Freimaurerloge am 21. Februar um 20 Uhr die Themenreihe „Bedeutende Freimaurer“ im Rahmen der Feierlichkeiten „250 Jahre Freimaurer in Wetzlar“. Dr. Rainer Waldschmidt wird die Gestaltung des Abends übernehmen und über das Leben und Wirken des preußischen Staatsmannes und Reformers, der 1777 dem Bruderbund in Wetzlar beitrat, informieren.

Anschließenden besteht die Möglichkeit zum Dialog. Der Eintritt ist frei.

21. Februar um 20 Uhr im Haus der Freimaurerloge “Wilhelm zu den drei Helmen” in Wetzlar, Brühlsbachstraße 1.

Continue reading...