Ein toller Abend beim Konrad Ekhof Poetry Slam

Fabian Navarro als Sieger des Konrad Ekhof Poetry Slam (Bild: lotariat.de)

Fabian Navarro als Sieger des Konrad Ekhof Poetry Slam (Bild: lotariat.de)

Hamburg (ab). Die Freimaurerloge Konrad Ekhof nutzte den Anlass des 300jährigen Jubiläums der ersten Großlogengründung, um im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Hamburg denkt“ einen außergewöhnlichen Abend im wunderschönen Logenhaus an der Hamburger Moorweide zu organisieren.

Die Brüder der Loge begrüßten mehr als 130 Besucher zum ersten „Konrad Ekhof Poetry Slam“ im stilvollen Ambiente des großen Mozartsaals. Sechs bundesweit bekannte Künstler traten unter der Thematik „Menschlichkeit“ mit eigenen Texten gegeneinander an. Die Moderation lag in den Händen von David Friedrich, der souverän und mit viel Witz und Gespür durch den Abend führte. Es war äußerst spannend, interessant, kurzweilig und zum Teil auch nachdenklich, mitzuerleben, aus welchen unterschiedlichen Perspektiven die jungen Künstler das Thema Menschlichkeit beleuchteten. Es wurden Aspekte wie der Umgang mit Behinderten, Kriege und Armut, aber auch das Aufwachsen als Kind von ausländischen Eltern in Deutschland oder das Besonders-Sein jedes Menschen poetisch behandelt. Die Loge Konrad Ekhof freute sich besonders, dass es gelungen ist, ein sehr heterogenes, junges Publikum anzusprechen. Erfahrene Poetry Slam Besucher mischten sich unter Menschen, die zum ersten Mal an solch einem besonderen Wettbewerb teilnahmen. Im ersten Teil des Abends trugen alle Künstler ihre eigenen Texte vor, die anschließend von einer Publikumsjury bewertet wurden.

Die drei Künstler mit der höchsten Bewertung zogen ins Finale. Eine schwierige Entscheidung für das Publikum, das die Texte von Bente Varlemann, Rasmus Blohm und Mona Harry ebenfalls mit viel Begeisterung aufnahm. Charakterstark und überzeugend verwöhnten die Finalisten Victoria Helene Bergmann und Hinnerk Köhn ihr Publikum in der Endrunde, aber als einstimmig gewählter Sieger ließ sich schließlich Fabian Navarro an diesem Abend feiern. Der erkämpfte Preis bestand aus 1.000 Euro, die der Sieger einer wohltätigen Einrichtung seiner Wahl zukommen lassen durfte. Fabian Navarro hat sich entschieden, die Spende an das Hamburger Obdachlosenmagazin Hinz & Kunzt zu vergeben – ein wahrlich passender Abschluss zu einem Abend, der im Zeichen der Menschlichkeit stand.

Der tosende Applaus während und nach der Veranstaltung und das durchgehend positive Feedback bestärken die Organisatoren, dass Freimaurer sehr wohl auch für jüngere Menschen interessante Plattformen für einen Austausch bieten.

David Friedrich moderierte souverän den unterhaltsamen Abend (Bild: lotariat.de)

David Friedrich moderierte souverän den unterhaltsamen Abend (Bild: lotariat.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Filter by
Post Page
Distrikt Sachsen Hauptmeldungen Distrikt Niedersachsen / Sachsen-Anhalt Distrikt Bayern Distrikt Hessen / Thüringen Randmeldungen Archiv Distrikt Hamburg
Sort by