Kammermusik mit Werken freimaurerischer Komponisten

Print Friendly, PDF & Email
Die Musikerinnen Katja Zakotnik (Cello) und Naila Alvarenga (Klavier)

Die Musikerinnen Katja Zakotnik (Cello) und Naila Alvarenga (Klavier)

Dass Mozart Freimaurer war, ist vielfach bekannt, besonders durch die Oper „Die Zauberflöte“, die als freimaurerische Oper gilt. Dass aber auch Komponisten wie Francesco Geminiani, Jean Sibelius und Johann Nepomuk Hummel Logen angehörten und von den humanitären Gedanken der Freimaurerei beeinflusst waren, erfährt man in einem moderierten Konzert von Katja Zakotnik (Cello) und Naila Alvarenga (Klavier). Die beiden Musikerinnen haben sich auf den Weg gemacht, die faszinierende Symbiose zwischen Freimaurerei und Musik zu ergründen.

Musik aus drei Jahrhunderten erklingt. Dazwischen wird so manches musikalische Geheimnis rund um die „Königliche Kunst“ gelüftet, wenn Katja Zakotnik moderiert. Sie zeigt, was Freimaurer zu sein für diese Künstler bedeutet hat: Bruderliebe, Leidenschaft, Inspiration – sie alle haben ihren Platz inmitten eines kammermusikalischen Erlebnisses, das seinesgleichen sucht. Wer vorab die Ohren spitzen möchte: die beiden Künstlerinnen haben bereits eine CD produziert. Unter dem Titel “Inspired By The Freemasons – Freimaurerische Inspirationen” ist sie in allen gängigen Musikshops zu erwerben.

17. Juli um 17.00 Uhr im Ballettsaal der Städt. Musikschule Ludwigshafen (Rhein), Karten sind erhältlich über das Vorverkaufstelefon: 0178-6724969 oder über die Homepage www.verborgenesnetz.de.