Neue Loge in Norddeutschland

Print Friendly, PDF & Email
Das Rathaus in Wildeshausen

Das Rathaus in Wildeshausen

Freimaurer aus Bremer, Oldenburger und Delmenhorster Logen haben sich zusammengefunden, um in der Kreisstadt Wildeshausen eine neue Loge unter dem Namen “Zur Morgenröte in der Geest” zu gründen.

Fragt man ältere Freimaurer, so werden sie zum Thema Logengründungen bemerken, dass dies noch vor zehn, zwanzig Jahren äußerst seltsam vorkam. Heute kann jedes Jahr über sogenannte Lichteinbringungen berichtet werden, so heißt die Gründung und Installation einer neuen Loge unter Freimaurern. Der Begriff bezieht sich darauf, dass symbolisch das Licht in eine Loge getragen wird, das ihr immer leuchten möge. Verwendet wird dazu traditionell eine Kerze, die vor den Nationalsozialisten bei Schließung aller Logen in Deutschland gerettet wurde.

Eine Loge kann nur von einer bestimmten Mindestzahl von Freimaurermeistern gegründet werden und benötigt die Genehmigung ihrer Großloge. Die Gründungsversammlung, die erwähnte rituelle Lichteinbringung, ist ein besonderes Ereignis für alle teilnehmenden Brüder und Gäste, besonders aber für die Gründer selbst und wird dementsprechend mit einem Fest verbunden. Dass die Stadt Wildeshausen dafür ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, ist ein besonderes Zeichen der Wertschätzung.

An der Festarbeit teilnehmen dürfen alle regulären Freimaurer. Um eine Anmeldung wird bis zum 31. März 2018 beim Sekretär der neuen Loge gebeten.

Lichteinbringung am 21. April 2018 um 11:15 Uhr im Alten Rathaus der Stadt WIldeshausen, Am Markt 1, 27793 Wildeshausen. Informationen und Anmeldung beim Sekretär der Loge unter sekretaer@zmidg.de.