Otmar-Alt-Ausstellung in Hamburg

Print Friendly, PDF & Email
Plakat zur Otmar-Alt-Ausstellung unter dem Motto

Plakat zur Otmar-Alt-Ausstellung unter dem Motto “Kunst + Gaumenschmaus”

Vis-à-vis der Hamburger Staatsoper befindet sich das Logenhaus Welckerstraße, in der die “Vereinigten 5” ihren Sitz haben und nicht nur 17 Logen beherbergen, sondern das Haus immer wieder für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Mit der Ausstellung des international bekannten Künstlers Otmar Alt ist den “Vereinigten 5” wieder eine bedeutsame Veranstaltung gelungen.

Otmar Alt genießt seit langem als Künstler ein internationales Renommee. Damit ist er eine Ausnahmeerscheinung unter den Künstlern in Deutschland. Erstaunlich, denn mit seiner Farbigkeit bildet Otmar Alt gegen den Trend einen Kontrapunkt im Konzert mit seinen Zeitgenossen, die viel Reduziertes und manches Grau-in-grau in die Kunstwelt bringen. Bunt und kräftig, aber auch nachdenklich und fein, gelangen seine Werke in die Wahrnehmung von Publikum und Kunstexperten. Die Schichten und Ansichten öffnen viele Betrachtungsebenen, in die man sich “hinfallen lassen” kann. Hineingezogen in den eigenen Bewusstseinstrom, der die Phantasie mit auf Reisen nimmt, in eine Tiefe, die nur auf den ersten Blick mit einer Liebe zum Naiven flirtet. Fröhlichkeit bricht sich in dunklerer Innerlichkeit, nachdenklich.

Otmar Alt lässt Gemälde und Skulpturen aus unterschiedlichen Werkstoffen entstehen, Buchillustrationen, Entwürfe für Bühnenbilder und Gegenstände des täglichen Gebrauchs. Der 1940 in Wernigerode geborene Künstler, der übrigens auch Freimaurer ist, macht immer wieder einen Schritt aus dem Rahmen des Herkömmlichen. Otmar Alt, der dieses Jahr seinen 75. Geburtstag feiert, lebt im ständigen Wandel der Zeit. Wechselt und bricht Kunstgattungen, spielt mit den Einsatz von Materialien und Stilformen. Aber bleibt immer unverkennbar Otmar Alt und seiner originären Formensprache treu.

Seine aktuelle Ausstellung vis-à-vis der Hamburger Staatsoper zeigt einen aktuellen Otmar Alt. Der übermalte weiße Hintergrund, vor dem seine Phantasiewesen Gestalt annehmen, bringt seine Motive weiter nach vorn. Die großformatigen Werke machen einen Sprung auf den Besucher zu, und nehmen sich dann vornehm zurück, um dem Puzzlespiel im Auge des Betrachters Zeit zu geben. Im Goethesaal des Hauses der Vereinigten 5 Hamburgischen Logen findet man sich eingeladen zum Perspektivwechsel. Steht man inmitten des Saals ergibt sich eine 360-Grad-Schau, die großzügigen Raum bietet, für den eigenen Blickwinkel und ein individuelles und ein gemeinsames Kunsterlebnis.

Otmar-Alt-Bibel

Im Rahmen der Ausstellung wird auch die Otmar Alt-Bibel gezeigt. Otmar Alt hat sich bewusst – theologisch und ästhetisch – mit der Heiligen Schrift auseinandergesetzt und eine Bibel in Wort und Bild gestaltet. Dabei mündet die Übertragung von zentralen Berichte und Geschichten des Alten und Neuen Testaments in die Sprache der Kunst nicht in illustrierte Nacherzählungen. Otmar Alt leuchtet mit seiner Farb- und Formensprache die Parabeln und Gleichnisse mit seinem eigenen Lichtkegel aus. Der Künstler kommentiert seine Auswahl zentraler Texte mit seiner kräftigen und nachdenklichen Bildersprache. Herausgekommen ist eine Bibel für Kunstliebhaber, welche die lebensbejahenden Gestalten von Otmar Alt zusammen mit den tiefgründigen, traditionellen Geschichten neu entdecken möchten.

Die Ausstellung ist werktags von 12 bis 17 Uhr für das Publikum geöffnet. Mit der Idee “Kunst + Gaumenschmaus“ öffnet das Logenhaus ein neues Zeitfenster für das Kunsterlebnis und bietet Gelegenheit, gemeinsam von Mittagstisch bis Kaffeeklatsch in ruhiger und geselliger Atmosphäre eine Auszeit vom hektischen Berufsalltag zu nehmen.