Stuhlmeister trafen sich in Wetzlar

Print Friendly, PDF & Email
Distriktmeister Michael Volkwein (v.l.), Großmeister (Prof. Dr.) Stephan Roth-Kleyer und Meister vom Stuhl Martin Marx

Der Einladung von Michael Volkwein, Distriktmeisters „Hessen/Thüringen“ in der humanitären Freimaurergroßloge Deutschlands, zum Stuhlmeistertag folgten Vereinsvorsitzende aus Mitteldeutschland in das Logenhaus der Wetzlarer Freimaurer.

(Wetzlar/mf) Die zwei Mal im Jahr an wechselnden Orten stattfindende Versammlung diente den 32 Mitgliedslogen des Distriktes in der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland, deren Großmeister, Prof. Dr. Stephan Roth-Kleyer, zur Freude der Teilnehmer ebenfalls unter den Anwesenden war, zum Kennenlernen und Vernetzen, dem Erfahrungsaustausch in der Vereinsarbeit und um aktuelle Themen zu besprechen.

Ein Tagesordnungspunkt der Sitzung, durch die Volkwein führte, war die gegenwärtig in aller Munde befindliche Datenschutz-Grundverordnung, deren Berücksichtigung auch in den Vereinen des Männerbundes für Änderungen sorgt.
Als kulturelles Bonbon bot Martin Marx als gastgebender Meister vom Stuhl in einer Mittagspause die Teilnahme an einem von der Leiterin der Städtischen Museen, Frau Dr. Anja Eichler, geführten Rundgang durch die hervorragende Ausstellung “Mythos Jean Georges Wille” im Stadtmuseum an.

Großmeister und Distriktmeister, die auch schon im Jubiläumsjahr der Freimaurerloge Wilhelm zu den drei Helmen zu Gast in der Goethe- und Optikstadt waren, dankten Martin Marx für die sehr gelungene Organisation des Tages und das ermöglichte Herbsttreffen der Stuhlmeister in Wetzlar.