Logenspende — damit das Mittagessen allen Schülern schmeckt

v.l. Altstuhlmeister Matthias Volk, Dieter Weis, Christel Schwebel, Christine Weyrich, Stuhlmeister Dieter Heusel

Die Odenwälder Freimaurerloge "Zu den drei Sternen" spendete an den Förderverein der Theodor-Litt-Schule, um allen Schülern die Teilnahme am Schulmittagessen zu ermöglichen.

(Michelstadt/es). Seit genau einem Vierteljahrhundert gibt es den Förderverein der Theodor-Litt-Schule. Seit genau einem Vierteljahrhundert tragen Mitgliederbeiträge und Spenden dazu bei, dass sich die TLS als „Toller Lebensraum Schule“ eines guten Rufes erfreut. Mit Fördervereinsgeld finanziert werden viele Projekte, für die staatliche Mittel nicht zur Verfügung stehen. Das gilt für die Anschaf-fung von elektronischen Schultafeln über den Kauf von Musikinstrumenten bis hin zur Unterstützung von Schülern, die sonst an Studien- oder Klassenfahrten aus Geldmangel nicht teilnehmen könnten. Denjenigen Schülern zugewandt hat sich jetzt die Odenwälder Freimaurerloge „Zu den drei Sternen“, die aus pekuniären Gründen auf ein Schulmittagessen verzichten müssen. Speziell für sie bestimmt ist der Zuschussbetrag in Höhe von eintausend Euro, den Stuhlmeister Dieter Heusel und Altstuhlmeister Matthias Volk an Schulleiter Dieter Weis, die für den Schulsozialfonds zuständige Christel Schwebel und die in der Schulküche Regie führende Fachlehrerin Christine Weyrich überreichten.

Continue reading...

Odenwälder Loge spendet für Frauenhaus

Der Vorsitzende Matthias Volks (links) und Logenmitglied Dieter Heusel (rechts) überreichen eine Spende an die Frauenhausbeauftragten Heike Libal-Meyer (2, v. links) und Annegret Vogel (2. von rechts). Foto: Ernst Schmerker

Der Vorsitzende Matthias Volks (links) und Logenmitglied Dieter Heusel (rechts) überreichen eine Spende an die Frauenhausbeauftragten Heike Libal-Meyer (2, v. links) und Annegret Vogel (2. von rechts). Foto: Ernst Schmerker

(Michaelstadt/es) Wenn die Freimaurer der Odenwälder Loge „Zu den drei Sternen“ nur recht selten in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, so liegt dies an deren Selbstverständnis. Im Stillen Gutes tun heißt es bei der Bruderschaft in aller Regel. In den 70 Jahren ihres lokalen Wirkens haben Mitglieder nicht nur bei vielen Notlagen im persönlichen Bereich geholfen, sondern auch Patenschaften für Altenheimbewohner übernommen oder Ausflugsfahrten für behinderte Senioren organisiert. Auch das Erbacher Frauenhaus wird von der die Bruderschaft finanziell unterstützt. Als vorweihnachtliche Anschubfinanzierung für den anstehenden Erweiterungsbau überreichten der Vorsitzende Matthias Volk und Logenmitglied Dieter Heusel einen Spendenscheck über 1.000 Euro an die Frauenhausbeauftragten Heike Libal-Meyer und Annegret Vogel.
Continue reading...