Von fremden Ländern und kleinen Menschen — Konzert für Kinder

Print Friendly, PDF & Email
  • Konzert für Flüchtlingskinder in Hamburg (Foto: Johannes Beschoner)
  • Konzert für Flüchtlingskinder in Hamburg (Foto: Johannes Beschoner)
  • Konzert für Flüchtlingskinder in Hamburg (Foto: Johannes Beschoner)
“Von fremden Ländern und kleinen Menschen — Ein Konzert für Kinder, zum Daheimfühlen und Loslassen”, unter diesem Titel veranstalteten Hamburger Freimaurer am 3. Dezember 2015 ein Konzert für Flüchtlingskinder im Elisabeth Alten- und Pflegeheim. Die ausführenden Künstlerinnen waren Katja Zakotnik (Cello) und Nadine Schuster (Klavier). Für die beiden Konzertsolistinnen und Kammermusikerinnen sind Veranstaltungen dieser Art kein Neuland. Ziel der beiden Künstlerinnen ist es, den Kindern zurück zu einem vertrauten Ort und vor allem einem verloren gegangenen Gefühl zu verhelfen und ihnen zu einem Gefühl für die neue Welt zu verhelfen, in die sie nun durch die Wirren der Zeit hineingeworfen wurden. Die Kinder haben diesen Versuch ganz offensichtlich genossen. Strahlende Kinderaugen waren die Belohnung für die ebenso begeisterten Künstlerinnen und die Akteure im Hintergrund.
Katja Zakotnik und Nadine Schuster (Fotos: Johannes Beschoner)

Katja Zakotnik und Nadine Schuster (Fotos: Johannes Beschoner)

Ein solcher musikalischer Einfluss wirkt sehr lange nach und diese Kinder werden sich noch jahrelang daran erinnern. Dass sie zudem noch so liebevoll versorgt wurden gibt ihnen das Gefühl, in einer positiven Umgebung aufzuwachsen, was wiederum die Voraussetzung ist, um ein guter Mensch zu werden. Kinder – gleich welcher Herkunft – dabei zu unterstützen, ist unser aller Aufgabe und ich freue mich, dass wir alle zusammen an einem Strang gezogen haben.

Katja Zakotnik