Vortragsabend über Freundschaft, Ethik und Ritual in Hoya

Print Friendly, PDF & Email
Hans-Hermann Höhmann referiert in der Loge St, Alban zum Æchten Feuer in Hoya über Geselligkeit, Ethik und Ritual

Hans-Hermann Höhmann referiert in der Loge St, Alban zum Æchten Feuer in Hoya über Geselligkeit, Ethik und Ritual

In der Hoyaer Loge “St. Alban zum Æchten Feuer” referierte der Redner der Großloge über das Thema “Geselligkeit, Ethik, Ritual: Die drei Grundelemente der Freimaurerei” und begeisterte die anwesenden fast 50 Zuhörer.

Zum zweiten Mal lud die Loge sich auf eigene Initiative Herren ein, denen sie die Freimaurerei und die Loge vor Ort näher bringen möchte. Wie vor vier Jahren war auch dieses Mal der Redner Hans-Hermann Höhmann, der über die Grundelemente der Freimarerei referierte und sich dabei erfreulicherweise nur soviel als zum Verständnis notwendig auf Herkunft und Geschichte bezog, sondern die heutige Stellung und Funktion der Bruderschaft in einer modernen Gesellschaft in den Mittelpunkt stellte. “Meine Leitvorstellungen für eine gegenwartstaugliche Freimaurerei”, so Höhmann, “sind an den Traditionen von Humanismus und Aufklärung orientiert. Dabei bin ich mir bewusst, dass das üblich gewordene Bekenntnis zu diesen Traditionen nicht genügen kann. Was Humanismus und Aufklärung heute bedeuten, was ihre Quellen und Bezüge in der Gegenwart sind und auf welche Weise sie der Freimaurerei im Hier und Jetzt der zur Digitalen Gesellschaft werdenden Moderne Profil geben, das müsste viel klarer erarbeitet und kommuniziert werden.”

Freimaurerei sieht der Referent nicht als eine Kultgemeinschaft, als die sie — nicht nur von außen — gelegentlich bezeichnet wird. Sie sei auch keine Glaubensgemeinschaften oder esoterischer Zirkel. Für ihn sind die Logen vielmehr ethisch orientierte Wertegemeinschaften, “in denen sich humanistische Gesinnung und humanitäre Praxis im Sinne einer auch im Alltag tauglichen Lebenskunst entfalten können”. Mit dieser Definition traf er nicht nur den Nerv der anwesenden Brüder, sondern entschärfte von Beginn an etliche Vorstellungen der Besucher.

Für Hans-Hermann Höhmann gibt es drei Grundelemente der Freimaurerei. Das erste ist Freundschaft und Geselligkeit auf der Basis einer in der Loge eingeübten Kultur der Mitmenschlichkeit. Zweitens aber nicht bloße Geselligkeit, sondern unterfüttert und ausgefüllt durch ethische Werte als ein gemeinsamer Orientierungsrahmen. Über diese Werte und deren Ausdrucksformen werde in den Logen immer neu gedacht, das tolerante und freundschaftliche Diskussionsklima lasse viel Freiraum für die individuellen Entscheidungen innerhalb des Wertegerüstes. Und drittens böten die Logen durch Symbole und Rituale einen besonderen Wahrnehmungsraum, “in dem die Ziele und Ideen im Bewusstsein und im Habitus der Brüder verankert werden”. Höhmann wies darauf hin, dass das Ritual der Freimaurer weder Offenbarungscharakter besitzt, noch magische Qualitäten oder Heilslehren verspricht, sondern ein spezifisches Medium symbolischer Kommunikation ist, das Denkanstöße vermittelt und durch Symbole und rituelle Handlungen das Wertesystem der Freimaurer lehrt und einübt.

Im Nachgang zum knapp einstündigen Vortrag wurden von den Gästen der Loge zahlreiche Fragen gestellt, bei denen sich einige Missverständnisse zur Freimaurerei auflösen ließen. Wie schnell Vorbehalte und Mythen auf eine unkritische Selbstdarstellung der Freimaurer stoßen können, zeigte sich exemplarisch an einem Wandbild der Loge. Einige Gäste deuteten in das Bild dunkle freimaurerische Geheimnisse, dabei zeigt es lediglich Anekdoten und persönliche Anspielungen aus der Gründungszeit dieser Loge vor etwa zehn Jahren, wie der anwesende Künstler versichern konnte. Gäste und Logenbrüder haben aus dieser amüsanten Diskussion einiges lernen können.

Auch wenn diese “Initiativgästeabend” genannte Veranstaltung weniger der Mitgliedergewinnung als der Präsentation der Loge dienen soll, haben bei den nachfolgenden Gesprächen eine gute Handvoll Herren um Einladungen zu Gästeabenden gebeten.

Einige kurze Videopassagen aus dem Vortrag. Bitte klicken Sie auf den Startbutton in der Mitte des Bildes.