“Wattolümpiade” endet mit Spendenrekord

Print Friendly, PDF & Email

Tausende Besucher kamen auch 2018 zur 13. "Wattolümpiade" im Brunsbütteler Elbschlamm zum wohl größten und dreckigsten karitativen Event Deutschlands.

Einmal mehr stand die Wattolümpiade unter dem Motto „Schmutziger Sport für eine saubere Sache“, denn auch diesmal kommt der Erlös aus Eintrittseinnahmen und Startgeldern der Initiative „Stark gegen Krebs“ und damit Krebsbetroffenen in der Region zugute.

400 “Wattleten” rangen – oder “watteiferten”, wie die Organisatoren es nennen – mit viel Spaß im Schlick der Elbe, die in Brunsbüttel den Gezeiten unterliegt. Tausende Besucher säumten den Deich und genossen das Spektakel vor auf der Elbe vorbeiziehenden Ozeanriesen. Am Abend spielten etliche Bands und sorgten für einen stimmungsvollen Ausklang des Abends.

Zum Abschluss der Aufräumarbeiten machten die Verantwortlichen Kassensturz und konnten einen Rekord vermelden: Mehr als 47.000 € kamen zusammen, die über die ehrenamtliche Organisation Krebsbetroffenen in der Region zugute kommt, unter anderem an das im Sommer 2015 eingeweihte und durch den Wattolümpiade-Verein voll finanzierte Krebsberatungszentrum Westküste.

Abschließend bedanken sich die Organisatoren bei allen Helfern: “Dieser Erfolg wäre nicht denkbar ohne die zahlreichen Unterstützer und Ermöglicher vor und hinter den Kulissen, die dem ehrenamtlichen Organisationsteam zur Seite stehen. Dies fängt an bei den Sponsoren, die für die komplette Veranstaltungslogistik und das Drumherum sorgen, über die Musiker sowie die ehrenamtlichen Helfer von Feuerwehr, LZG, DGzRS, Sanitätsdienst, Ärzteschaft, Technik und Handicap-Crew, bis hin zu den Mitarbeitern des Bauhofs.

Last not least: Die Wattolümpiade wäre nichts ohne die Wattleten, die sich voller Enthusiasmus in den Schlick stürzen und längst den Geist der Veranstaltung verinnerlicht haben. Ihnen gebührt der größte Dank – auch für das faire Miteinander, das in der heutigen Zeit leider nicht mehr selbstverständlich ist.”

Die nächste “Wattolümpiade” findet im Jahre 2020 statt. Für die 14. Wattolümpiade der Neuzeit haben die Macher auch schon einen Termin ins Auge gefasst: Am 15. August 2020 soll wieder schmutziger Sport für eine saubere Sache im Elbschlick geboten werden.

Weitere Informationen unter http://www.wattoluempia.de.