Weihnachten mal anders

Print Friendly, PDF & Email
ferenc_digipak_weiss_forweb

Hier kommt Weihnachtsstimmung im Acapella-Gewand: Ferenc Husta, der ehemalige Bassist der Wise Guys, hat einige stimmgewaltige Szene-Größen um sich versammelt, um zu beweisen, dass eine CD zum Fest der Liebe nicht immer klassisch daher kommen muss.

Für das neue Werk hat er sich mit Uwe Baltrusch, langjähriger Freund und Ex-Produzent seiner alten Formation, zusammen getan, der auch für die Produktion des einzigen jemals mit einem Echo prämierten Acapella-Albums „Zwei Welten“ von den Wise Guys verantwortlich zeichnet. Baltrusch war schon lange klar: „Ferenc, eigentlich musst du mal wieder was machen. Nicht nur wegen dir, auch deine Fans fragen doch immer wieder nach.“ Schließlich hatte Ferenc selber in der vergangenen Zeit wiederholt festgestellt, dass ihm die Musik fehlt. Nur ob es wieder dieselbe Richtung werden sollte, war zuerst fraglich. Doch Baltrusch, dem Ferenc in musikalischer Hinsicht schon seit 16 Jahren blind vertraut, konnte mit seiner Idee überzeugen und so begann die spannende Suche nach Mitstreitern, die allesamt aus der Acapella-Welt kommen und gemeinsam eine nicht so typische Weihnachts-CD aufnehmen sollten. Gefunden haben sich hierbei Bands der unterschiedlichsten Stilrichtungen wie The Crystalairs, Fünf vor der Ehe, Medlz, 6 Zylinder, La Le Lu oder Van Canto.

Ein besonders hervorzuhebender Mitstreiter ist ein anderes Ex-Mitglied der Wise Guys, Clemens Tewinkel, der damit das erste Mal seit seinem Ausstieg wieder auf einer CD zu hören ist – dieses Mal vom Klavier begleitet. Damit ist dann auch das zweite und letzte Instrument nach Van Cantos Schlagzeug benannt, das auf der CD zu hören sein wird, ohne sich jemals in den Vordergrund zu drängen.

Mit all diesen grandiosen Gästen ist ein bunter Reigen von Liedern entstanden, in dem man alles findet vom Klassiker („Stille Nacht“) über gefühlvolle Balladen („Du wirst vermisst“) bis hin zu stilistisch völlig neuen Interpretationen bekannter Traditionals („Deck the halls“). Jeweils gesungen vom “beliebtesten Acappella-Bass des Universums”, wie Ferenc spontan von den Medlz getauft wurde.

Abgerundet wird die Mischung durch eine exzellente Auswahl einiger, kurzer Gedichte, die zwischen den Liedern eingewoben wurden und so für noch mehr Abwechslung sorgen. Auch hier sind die unterschiedlichsten Autoren vertreten, von amüsant bis besinnlich, ­­­­­­­­denn „normal“ machen ja schon die anderen.

Ferenc Husta, “Weihnachten mal anders”, 19 Titel zum Thema Weihnachten als Download oder als CD. Hörproben gibt es auf der Seite www.husta.de. Preis 9,99 (MP3) bzw. 14,50 (CD).